Zum Anschlag auf den BVB-Bus

Immer noch ist unklar, wer nun verantwortlich ist für den Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB, aber trotzdem wird natürlich eifrig über die möglichen Täter diskutiert. Dabei haben die „besorgten Bürger“ eine sehr interessante Art und Weise zu differenzieren.

Statt vorsichtig vorzugehen, nicht anzufangen irgendwelche Pauschalverurteilungen durch die Gegend zu posaunen, reagieren die je nach verdächtigtem Täterkreis unterschiedlich. Auch eine Art der Differenzierung, wenn auch eine verdammt blöde Art. Der DGB Bayern hat das mal schön zusammengefasst:

1. Verdacht: Islamisten
„Verbrecher, Invasoren, Grenzen zu, alle aufhängen und verbieten, danke Merkel, Geifer!

2. Verdacht: Antifa
„Verbrecher, Kommunistennazis, alle aufhängen und verbieten. Geifer!“

3. Verdacht: Nazis
„Wo sind da die Beweise? Man muss ja nicht alles glauben, die Polizei lügt doch, das war ja nur ein kleiner Böller, jetzt habt euch mal nicht so.“

Im Internet. Überall.

So und nicht anders sieht es leider aus, dabei wäre es doch so einfach:

Unser Vorschlag:
Abwarten, die Polizei ihren Job machen lassen, dann denken vorm Posten —> weniger doof wirken.

Übrigens ist es am Ende fast egal, welche Vollidioten die Bomben gebastelt und gezündet haben. Denn egal welche Motivation dahinter steckt, ob es nun ein islamistischer Anschlag war oder einer mit politischen Motiven von links oder rechts, hier haben Menschen in Kauf genommen, andere Menschen schwer zu verletzten und zu töten. Bleibt zu hoffen, dass die Polizei die Täter möglichst schnell ermittelt und diese sich dann vor Gericht verantworten müssen – ganz egal, welche Geschmacksrichtung diese Arschlöcher haben.

Posted by Carsten Dobschat