WTF? Brandstiftung ist direkte Demokratie?!

WTF? Brandstiftung ist direkte Demokratie?!

Und jedes Mal, wenn man denkt „Hey, jetzt hast du aber echt jeden dummen Spruch aus der rechten Ecke gehört“, dann kommt irgendein PEGIDiot daher und setzt nochmal einen drauf. Wer glaubt, dass die Aussagen der letzten Wochen nicht zu toppen seien: Irrtum. Dieser junge Mann hat gestern bei der PEGIDA-Demo in Dresden einen neuen Tiefpunkt gesetzt

Pegida-Anhänger sprechen Klartext"Eindeutig direkte Demokratie, die hier abläuft."

Posted by DIE WELT Video on Dienstag, 23. Februar 2016

Ja, der stellt sich dahin und will uns erzählen, dass Brandstiftung ein Ausdruck direkter Demokratie wäre, so lange niemand dabei verletzt würde. Verstehe ich das also richtig, dass es seiner Meinung nach also in Ordnung wäre – ich will niemanden dazu aufrufen, ich frage nur mal ganz naiv – wenn nun also irgendjemand, der PEGIDA doof findet, sein Haus anzündet – natürlich während er selbst zum Beispiel am Montag Abend auf der PEGIDA-Demo unterwegs ist? Echt jetzt? Will er uns das damit sagen? Sind dann also abgefackelte Autos auch nur ein Akt direkter Demokratie und gar keine Verbrechen? Weil bislang klang das ja aus dem PEGIDA-Umfeld anders…

Saufen die dort alle Lack oder gleich puren Farbverdünner bei ihren Demos? Nehmen die schlechte Drogen?

1 Antwort zu “WTF? Brandstiftung ist direkte Demokratie?!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.