Werbung ist nicht immer schlecht

Fernsehwerbung ist meist ziemlich öde, aber zumindest die aktuelle Left4Dead-Werbung gefällt mir dann doch. Naja, nicht die Werbung, sondern die Musik des Spots. Und dank iTunes war das Album “From Beale Street to Oblivion” von Clutch (Affiliate-Link) auch umgehend auf dem Rechner – können die nicht einfach bei Werbespots direkt immer einblenden, welche Musik da läuft? Dann kann man die direkt kaufen – oder sie auf eine gedankliche Blacklist setzen ;)

Ähnliche Artikel

Hail to yesterday https://www.youtube.com/watch?v=vvOkvRRNw8o Ging's Euch schon mal so richtig beschissen in Eurem Leben? Irgendeiner hat euch so richtig verarscht? Ja...
Der Musikindustrie geht es schlecht… …so schlecht, die müssen sich sogar die Rechtschreibung in der Werbung sparen, selbst bei Ace of Base - da ist bei 50 Millionen verkauften Tonträgern ...
Nicht von den Augen abgelesen… Nein, diesen Wunsch musste ich Andrea echt nicht von den Augen ablesen, den hat sie laut und deutlich artikuliert. Und dann hat sie ein passendes Them...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.