Werbung ist nicht immer schlecht

Fernsehwerbung ist meist ziemlich öde, aber zumindest die aktuelle Left4Dead-Werbung gefällt mir dann doch. Naja, nicht die Werbung, sondern die Musik des Spots. Und dank iTunes war das Album “From Beale Street to Oblivion” von Clutch (Affiliate-Link) auch umgehend auf dem Rechner – können die nicht einfach bei Werbespots direkt immer einblenden, welche Musik da läuft? Dann kann man die direkt kaufen – oder sie auf eine gedankliche Blacklist setzen ;)

Ähnliche Artikel

Bitte in eigener Sache Slick's Kitchen sind gerade bei Klosett-TV im Voting um den "Klosett-TV-Pokal" inklusive einem Auftritt in Freising. Und da im Januar Freising schon l...
Chef-Wochenende Ich wusste zuerst nicht so recht, wie ich diesen Eintrag überschreiben sollte, dann habe ich mir einfach Slicks Kurzbeschreibung des Wochenendes geg...
iTunes 9 Seit gestern Abend ist iTunes 9 im Hause Jaeckel-Dobschat am Rennen, habe mich schon lange nicht mehr mit einem neuen iTunes-Release so intensiv ausei...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.