Links vom 18. März 2011 bis 24. März 2011

Zwischen 18. März 2011 und 24. März 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Links vom 26. Februar 2011 bis 6. März 2011

Zwischen 26. Februar 2011 und 6. März 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Die neuen Facebook-Pages

Facebook PagesEndlich kann ich auf den Facebook-Pages von venue music oder J.B.O. unter meinem eigenen Namen kommentieren, ohne dass mich Andrea erst als Admin entfernen und danach wieder hinzufügen muss. Nur eine – wenn auch meiner Meinung nach die beste – Änderung der neuen Facebook-Pages. Bei facebookmarketing.de gibt es eine Übersicht über die neuen Funktionen, das Design usw.

Update: Auch bei t3n eine Zusammenfassung der Neuerungen.

Friendfeed rückwärts

Wurde eben wieder daran erinnert, dass es ja friendfeed auch noch gibt. Klang mal nach einer echt praktischen Idee, so eine Sammlung von Feeds, die man praktischnzusammen fassen kann. Aber mir persönlich wäre ja ein umgekehrtes Tool wichtiger. Ein „intelligenter“ Feed- und alles andere Reader, der die ganzen Nachrichten passend zusammen fassen kann. Also zum Beispiel nach Themen anhand von Tags und Suchbegriffen oder nach bestimmten Quellen, die man möglichst flexibel in verschiedene Gruppen aufteilen kann.
Und gerne auch schon mal vorsortieren nach Priorität, die gebildet wird nach ähnlichen Regeln, die Google für seine Suchbegriffe verwendet, die sich an Anzahl der Erwähnungen in den Quellen und einer Gewichtung der Quellen bildet. Diese Quellen kann man automatisch oder manuell nach Art oder individuell gewichten (lassen). Zum Beispiel könnte mir das System dann einen Beitrag zeigen, weil er in X meiner Quellen verlinkt wurde oder einen anderen, weil er von genau einer Quelle mit einer entsprechend hohen Priorität verlinkt wurde. Im Idealfall kann ich die Quellen dann auch noch nach Stichwort gewichten, also zum Beispiel bekommen dann alle Blog-Feeds erstmal eine Priorität von 7, Twitter-Feeds eine Priorität von 1, aber ein bestimmter Twitterer bekommt die Priorität 5 und ein anderer für die Stichworte „Wordpress“ und „WP“ die Priorität 10 (und man könnte auch nach bestimmten Kriterien, wie Anzahl der Follower bei einem Twitterer, die Priorität einer Quelle automatisch erhöhen). So ein bisschen rivva in persönlich, wie die Facebook Hauptmeldungen, nur eben übergreifend über alle Quellen oder Spamassassin, nur dass man hier vor allem auf der Jagd nach „Ham“ wäre. Und wenn das System dann noch erkennt (oder darauf aufmerksam gemacht wird), wenn hinter verschiedenen Quellen am Ende eine steht (also z.B. jemand, dem ich bei Facebook und Twitter folge) und das berücksichtigt…

Mancher dürfte jetzt wegen Datenschutz laut aufschreien, verständlich. So ein System erlaubt natürlich – gerade wenn es als Webservice laufen würde – noch jede Menge Varianten jemanden nach seinen Vorlieben und Gewohnheiten auszuforschen. Aber vor allem würde es erlauben, die ganzen Feeds und andere Datenquellen, mit denen man täglich hantiert automatisch und nach eigenen Vorlieben vorsortieren und gewichten zu lassen.

Geschrieben hatte ich das alles letzte Nacht und heute morgen sehe ich dann, dass ich ganz offensichtlich nicht alleine so was will: Die unerträgliche Lameness des Web 2.0. Kurz: Ja genau:

Was zum Teufel tut diese ganze Web 2.0 Crowd eigentlich den ganzen Tag? Ich meine, außer im St. Oberholz zu sitzen, Bionade zu lutschen und sich von Tisch zu Tisch das Hirn rauszutwittern? Können wir stattdessen mal Kommunikation designen? Also hartes Googledenk auf die Facebook-Kuschelwelt anwenden und was bauen, das nicht nach 1999 stinkt?

Pay with a Tweet

Für manche Twitterer eine Methode, die eigenen Follower zu quälen, für andere eine gute Gelegenheit auf sich aufmerksam zu machen. Zum Beispiel für Musiker, die einen Tweet gegen einen Song oder mehrere Songs tauschen können. Einfacher als mit diesem Service geht es nicht. Ob und wie das dann funktioniert kann man zum Beispiel mal bei Evan Freyer testen 🙂

Links vom 17. Juni 2010 bis 20. Juni 2010

Zwischen 17. Juni 2010 und 20. Juni 2010 bei delicious gespeicherte Links:

Links vom 12. Juni 2010 bis 17. Juni 2010

Zwischen 12. Juni 2010 und 17. Juni 2010 bei delicious gespeicherte Links:

Links vom 11. Juni 2010 bis 12. Juni 2010

Zwischen 11. Juni 2010 und 12. Juni 2010 bei delicious gespeicherte Links:

  • P2 WordPress Theme, like Twitter in a box – P2 is a theme for WordPress that transforms a mild-mannered blog into a super-blog with features like inline comments on the homepage, a posting form right on the homepage, inline editing of posts and comments, real-time updates so new posts and comments come in without reloading, and much more.
  • WordPress Optimization Bible | Prelovac.com – This WordPress optimization tutorial is the most comprehensive guide to WordPress optimization created with the intention of helping you troubleshoot performance related issues and provide you with guidelines on how to speed up your WordPress site..

    If you ever experienced slow WordPress admin panel, "MySQL server has gone away" message, pages taking forever to load or you want to prepare your site for a major increase in traffic (for example Digg front page) this is the guide for you.

  • Basis Theme für WordPress – deutsch – Basis ist ein Theme, welches die Erstellung eines neuen Themes für WordPress vereinfachen soll.

    Wer sich an die Entwicklung eines eigenen Themes macht, der findet mit diesem Basis-Theme einen Einstieg, der sich leicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen läßt.

    Es liegen eine Reihe unterschiedlicher Templates bei und das Stylesheet ist leer, bis auf die Vereinbarung der IDs und class, die schon Verwendung finden. Das Theme ist Widget-Tauglich und hat eine ganze Reihe von Funktionen, die in der functions.php abgelegt sind.

  • 960 Grid System
  • 40 Free Premium WordPress Themes 2010 | NETZ-ONLINE

Links vom 9. März 2010 bis 30. März 2010

Zwischen 9. März 2010 und 30. März 2010 bei delicious gespeicherte Links:

Links am 16. Dezember 2009

Am 16. Dezember 2009 bei delicious gespeicherte Links: