SchlagwortTwitter

Man kann ja mal ein Apostroph übersehen

Klar, man kann schon mal auf die Schnelle ein Apostroph übersehen und wenn das passiert, während man nur flott einen englischen Satz liest, dann kann man da auch schon mal was ganz anderes verstehen, als da wirklich steht. Kein Thema, kann passieren.

Weiterlesen

WordPress-PlugIn Social wird eingestellt

Social ist ein wirklich nettes WordPress-PlugIn: Es dient(e) dazu neue Beiträge auf Twitter und Facebook zu verbreiten und hat dann nebenbei noch die Reaktionen von diesen Plattformen eingesammelt und als Reaktion ins Weblog geholt. Praktische Sache, um Diskussionen zu einem Beitrag eben auch bei diesem Beitrag im Blog zu haben. Damit ist nun am 10. Februar Schluß – nicht schön.  Weiterlesen

CIA bei Twitter

Ich frage mich ja schon die ganze Zeit, wie lange es gedauert hat, bis das Social-Media-Team der CIA die Freigabe für den ersten Tweet hatte?

Und überhaupt, was wollen die eigentlich twittern? Schwarze Balken?

Größen für Social Media Grafiken

Ich habe sie ja auch nicht alle im Kopf und dann ändern die Netzwerkbetreiber auch noch ständig irgendwas. Da ist diese Übersicht (Stand Mai 2014) von insight180 genau richtig.  Weiterlesen

I’m not racist but…

Es ist nicht überraschend, dass es in den USA die gleiche Sorte „Ich bin kein Rassist, aber…“-Rassisten gibt wie bei uns. Aber sich ausgerechnet in den USA darüber aufzuregen, dass Coca Cola in einer Werbung nicht ausschließlich die englische Sprache verwendet? Jetzt mal ehrlich, haben die sich irgendwann mal über die Geschichte ihres Landes informiert?

Fieser Bug im WordPress-PlugIn Social

Social ist ein echt praktisches PlugIn, hat aber einen verdammt fiesen Bug. Was Social macht: Es postet neue WordPress-Artikel zu Facebook und Twitter und holt  von dort die Reaktionen, also Kommentare, Likes und Retweets zurück ins Weblog. Das klappt auch mit geplanten Beiträgen…

Und nun der fiese Bug: Wenn man einen Beitrag plant und auch die Veröffentlichung in den sozialen Netzen dabei aktiviert, dann aber feststellt, dass man den Beitrag doch nicht veröffentlichen möchte, dann ist das dem PlugIn Social einfach mal scheißegal. Wird der Beitrag noch einmal bearbeitet, zum Beispiel ein neues Veröffentlichungsdatum weiter in der Zukunft gewählt oder der Beitrag gleich in den Papierkorb geschmissen, dann postet Social die Benachrichtigungen sofort.

Das ist nun wirklich mal ein richtig fieser Bug…

Vorsatz für 2013: Das Web zurückerobern

Johnny hat da einen Vorsatz für 2013, der wirklich nicht schlecht ist:

Ich werde Twitter, Facebook und alle anderen Dienste weiterhin nutzen, denn immerhin bringen sie euch oft genug auch hier hin und schließlich bieten sie allesamt auch Vorteile im digitalen Alltag. Ich werde jedoch verstärkt darauf achten, dass die Inhalte, die mir am Herzen liegen, in erster Linie auf Spreeblick passieren.

Aber viel wichtiger ist die Begründung und die Erläuterung zu dem Vorsatz, da sind einige Gedanken drin, die ich selber auch schon hatte. Unbedingt lesen…

Netzwerke und Beiträge verteilen

Langsam wird es ein bisschen viel mit den ganzen Netzwerken und dem Verteilen von Posts in denen… App.net, Twitter, Facebook, Google+, dazu dann die verschiedenen Quellen von denen aus irgendwelche Beiträge verteilt werden, wie Foursquare, dieses Weblog hier, Tumblr… Guter Vorsatz für das neue Jahr: Mal etwas Ordnung da rein bringen! Und damit habe ich gleich mal angefangen 🙂

Bisher lief das alles irgendwie ziemlich durcheinander, Tweets wurden automatisch zu Facebook geschubst, Posts von App.net zu Twitter, Beiträge hier im Blog über das PlugIn Social zu Twitter und Facebook, Foursquare und Tumblr zu Twitter und Facebook Google+ via ManageFlitter zu Twitter – am Ende war einiges bei Facebook doppelt und irgendwie wurde es auch unübersichtlich. Also habe ich erstmal das automatische Weiterposten von App.net zu Twitter zu Facebook abgeschaltet. Es soll aber natürlich keiner was verpassen müssen 😉

Bildschirmfoto 2012-12-24 um 00.09.57

Ab sofort läuft es also so: Neue Statusmeldungen schreibe ich über Buffer und die landen direkt bei App.net, Twitter und Facebook, soweit erledigt. Neue Posts hier werden per IFTTT zu App.net geschubst und wie gehabt über Social zu Twitter und Facebook – das PlugIn holt dort auch Retweets, Likes und Kommentare ab, um sie hier im Weblog einzubauen. Das gilt dann auch für Tumblr: Per IFTTT zu App.net, zu Twitter und Facebook schubst Tumblr direkt. Für das Verteilen der jeweiligen Ankündigungen ist also die jeweilige Anwendung selbst oder IFTTT zuständig, für das Schreiben neuer Statusposts, die in mehrere Netzwerke gehen sollen dann Buffer.

Google+ bleibt dabei leider auf der Strecke, mal schauen, ob ich in Zukunft daran denke, die ganzen Sachen auch manuell zu Google+ zu tragen – ich befürchte ja eher, dass das nichts wird, wer also wirklich mitbekommen will, was ich im Netz so alles treibe und vor allem veröffentliche, der sollte mir dann eben bei App.net, Twitter oder Facebook folgen. Und wer das alles gar nicht ertragen kann, der macht dann eben einen Bogen um die ganzen Profile 🙂

Kommentiert doch wo Ihr wollt!

Abgesehen von der Kältebus-Geschichte habt Ihr ja die Angewohnheit meine Artikel nicht hier, sondern vor allem bei Facebook zu kommentieren. Wäre aber trotzdem schön, die Kommentare hier gesammelt zu haben, also probiere ich jetzt mal das PlugIn „Social“ – kümmert sich (so die Beschreibung) um das Verteilen der Artikel zu Facebook und Twitter und sammelt dann die Kommentare dazu dort ein und sammelt diese hier. Mal schauen, ob es funktioniert – also kommentiert gefälligst, Ihr Säckinnen und Säcke 😉

(Kleines Update extra für Yeti ;))

2 Klicks für Datenschutz und so…

Habe dann mal das PlugIn WP socialshareprivacy hier installiert – als Test, bevor ich dieses oder das PlugIn 2 Click Social Media Buttons auch auf den anderen WordPress-Sites einbaue, die ich so unter der Fuchtel habe. Basieren beide auf der Lösung von Heise, was aber auch sofort sichtbar ist. Über den Sinn und Unsinn des ganzen Winds, der da gerade um Facebook gemacht wird mag ich gar nix sagen, das würde eine längere Geschichte werden und ich habe doch keine Zeit 😉

Aktuelle Nachteile beider Lösungen sind übrigens: Es kann nur auf der Artikel-Seite, aber nicht in Listen „geliket“ werden, die Optik lässt sich nicht ohne weiteres anpassen und zum Beispiel flattr dürfte wegen mir gerne noch mit rein in die Lösung.

Zitat bzw. Tweet des Tages

Das Zitat des Tages kommt vom Haekelschwein, zur Wahl gestern:

5,9% für die NPD in einem Land, wo der Slogan „Ausländer raus!“ nur im Singular gemeint sein kann.

Links vom 6. April 2011 bis 2. Mai 2011

Zwischen 6. April 2011 und 2 Mai 2011 bei delicious gespeicherte Links:

© 2017 Dobschat

Theme von Anders Norén↑ ↑