J.B.O. Killer Tour

Netz in Österreich

J.B.O. Killer Tour

Am Samstag startet nun also die Killer Tour und Andrea und ich sind dabei. Nur in Österreich bin ich der Band alleine ausgeliefert 😉 Was Österreich betrifft stellt sich mir auch noch die Frage: Wie gehe ich online? Zwar gibt es inzwischen wohl in fast allen Hotels und bei allen Venues W-LAN, aber so richtig mobiles Netz wäre mir natürlich noch lieber, immerhin sollen ja auch ein paar Fotos von den Konzerten und auch Backstage online gehen. Und eMails würde ich zwischendurch auch ganz gerne lesen.
Daher mal die Frage: Jemand Erfahrung mit Prepaid-Karten in Österreich? Kennt jemand empfehlenswerte und günstige Lösung für die eine Woche in Österreich außer dem Roaming-Angebot der Telekom mit den Pässen?

Happy Birthday und danke für das iPad ;)

Immerhin schon vier Jahre gibt es Macnotes – ein kurzes, verspätetes Happy Birthday gibt es aber natürlich auch von mir. Und einen großen Dank für die Möglichkeit gestern mal direkt ein iPad „betouchen“ zu können (auch im Namen der interessierten aus Band & Crew :)) Notiz an mich selbst: Wieder öfters in Bochum vorbei schauen!

Wie die Tour ansonsten bisher lief und wie es heute noch so läuft seht Ihr ja hier oder da und auch dort… 😉

Jeder darf ein bisschen dschäibiportern

Okay, dieser Beitrag erinnert mich daran, dass die persönlichen Autopost-Einstellungen bei posterous auch auf Beiträge angewendet werden, die man in ein Gruppen-Blog (in diesem Fall das J.B.O. Tour-Blog) postet… in Zukunft nicht mehr vergessen das 🙂

Nur noch wenige Tage, dann startet der nächste Teil der „I Don’t Like Metal – I Love It!“ Tour. Los geht es am 9. April 2010 in der CD Kaserne in Celle. Und auch auf dieser Tour wird es wieder Dschäibiporter geben, die einen offiziellen Fotopass bekommen und – wenn es jeweils vom lokalen Zeitplan her machbar ist – Zeit für ein kleines Interview mit mindestens einem Band-Mitglied bekommen.
Aber auch alle anderen Besucher der Konzerte dürfen ein bisschen mit dschäibiportern und zwar hier im Tour-Blog. Und das ist ganz einfach: Nur eine eMail an post [at] kickersofass.posterous.com schicken und das war es. Die eingehenden Beiträge werden noch vom Webteam gesichtet und dann frei gegeben.

Schicken könnt Ihr an diese Adresse alles, was im Zusammenhang mit der Tour und den Konzerten steht:

  • Eure eigenen Fotos und Videos
  • Berichte von den Konzerten
  • Links zu Konzertberichten oder Interviews von der Tour

Im Zweifelsfall einfach schicken, wir sortieren dann aus 🙂 Wir freuen uns auf Eure Beiträge zum Tour-Blog – natürlich werden wir selber diese Seite hier auch füttern – und hoffen, dass wir alle sehr viel Spaß auf der Tour und bei den Konzerten haben werden (aber daran zweifelt doch niemand wirklich, oder?).

Posted via email from J.B.O.

SaarCamp im Mai

SaarCamp

Nein, ich weiss nicht, warum es SaarCamp statt „BarCamp Saar“ heisst und darüber denke ich auch gar nicht weiter nach – auf den Inhalt kommt es schließlich an, oder nicht? Auf jeden Fall werde ich dabei sein, es sei denn ich fahre den zu dem Zeitpunkt laufenden Tourabschnitt mit J.B.O. mit (ist noch nicht endgültig raus, welche Teile der Tour ich selber mit fahre). Und noch was: unsere Gästecouch wurde schon gebucht 😉

Dschäibiporter 2010

Wir suchen wieder Dschäibiporter für die Fortsetzung der „I Don’t Like Metal – I Love It!“-Tour im Frühjahr 2010. Wer also mal die Gelegenheit möchte, bei einem Konzert im Graben zu fotografieren – da ist sie. Mitmachen kann jeder, es braucht also keinen Presseausweis o.ä.

Was wir auch wieder machen werden: das J.B.O. Tour-Blog füttern. Im Dezember war es ein Experiment, einfach mal schauen, wie gut es ankommt und es kam viel besser bei den Fans an, als wir dachten. Dazu gehörte natürlich auch nicht so viel, da unserer Erwartungshaltung jetzt nicht so groß war 😉 Da es aber so gut ankam, haben wir uns entschlossen neben den Dschäibiportern auch direkt ein paar Blogger Konzerten und zur Beteiligung am Tour-Blog einzuladen. Der erste ist Caschy, der auch schon in seinem Weblog darüber geschrieben hat. Die Kommentare sind übrigens mal wieder typisch: die einen lieben J.B.O., die anderen haben keinen Humor 😉

Off the Road again…

So, wieder daheim, mich etwas länger mit den in den letzten Tagen eingegangenen Mails befasst, viel Kleinkram gleich erledigt, ein paar Mails habe ich mir für morgen bzw. später aufgehoben. Solche, die etwas länger meine Aufmerksamkeit erfordern.

Die drei Auftritte „unserer“ Band am Wochenende waren auf jeden Fall erfolgreich – wir haben zwar das Ergebnis des Klo-Auftritts für Klosett-TV noch nicht gesehen, aber wenn es nur halb so spassig ist, wie es der Dreh war, dann passt es so perfekt. Der Auftritt am Freitag im Backstage war sowieso ein Heimspiel, in Erlangen rennen dann doch einige Menschen rum, die Slick endlich mal „mit seiner anderen Band“ sehen wollten. Und auch der Auftritt im Klimperkasten in Freising lief bestens. Beide Kneipen bekommen von uns eine Besuchsempfehlung!

Ein fettes Danke gebührt an dieser Stelle natürlich Dominik Schwinghammer, der sich innerhalb kürzester Zeit so fit mit der SK-Setlist gemacht hatte, dass er für Preg an diesem Wochenende einspringen konnte. Und nicht zu vergessen Friedhelm, der älteste und beste Roadie der Welt. Und natürlich dem Menschen in Freising, der uns erklärte, wo wir uns am besten was zu essen fangen könnten – Dialekte können unglaublich erheiternd sein…

Es gibt aber schlechte Nachrichten, zumindest für diejenigen, die noch CDs kaufen und die EP „Half Evil – Half Album“ noch nicht im Regal stehen haben: es wird schwer diesen untragbaren Zustand noch zu ändern – wir sind ausverkauft. Das letzte Exemplar der EP wurde am Wochenende verkauft.

re:publica 2010 vs. J.B.O.

Hm, ein paar Tage in Berlin, gemütliches Hotel mit richtigen Betten, viele Menschen, mit denen man sonst vor allem nur in schriftlicher Form kommuniziert und jede Menge Kram rund um dieses Internetz oder doch mit 10-16 anderen Menschen – mit denen man sonst auch fast nur per Chat, Mail und Telefon kommuniziert – in einem Tourbus, in engen Kojen von Stadt zu Stadt fahren und jede Menge Metal… re:publica 2010 oder J.B.O. Tour? Nach den letzten Tagen fällt die Entscheidung leichter: Rock’n’Roll!!

Wieder daheim mit frischem Ohrwurm: Ken Lee

Wir sind wieder zurück von der Tour mit J.B.O. und Beatallica: viel erlebt, Spaß gehabt und einen ganz frischen Ohrwurm abbekommen.

(YouTube-DirektKenLee)

Fotos haben wir unterwegs schon in die Galerie bei venue music gepackt, weitere Fotos folgen noch. Es waren vier geniale Konzerte und wir können nur jedem raten, sich diese beiden Bands bei Gelegenheit mal live zu geben 🙂

Diesmal haben wir sogar an die typischen Erinnerungsfotos gedacht 🙂

Beatallica

J.B.O.

Chef-Wochenende

Hagnau Fischerstüble

Ich wusste zuerst nicht so recht, wie ich diesen Eintrag überschreiben sollte, dann habe ich mir einfach Slicks Kurzbeschreibung des Wochenendes gegriffen: Chef-Wochenende. Das trifft es einfach. Wir waren also zusammen mit „unserer Band“ ein wenig in Deutschland unterwegs: Donnerstag kam Haan zusammen mit Preg und Friedhelm (der älteste Punkrock-Roadie der Welt) nach Saarbrücken. Andrea und ich wurden eingeladen und es ging weiter nach Hagnau am Bodensee ins Fischerstüble, wo auch schon Slick auf uns wartete.  Weiterlesen