WordPress-PlugIn Social wird eingestellt

Social ist ein wirklich nettes WordPress-PlugIn: Es dient(e) dazu neue Beiträge auf Twitter und Facebook zu verbreiten und hat dann nebenbei noch die Reaktionen von diesen Plattformen eingesammelt und als Reaktion ins Weblog geholt. Praktische Sache, um Diskussionen zu einem Beitrag eben auch bei diesem Beitrag im Blog zu haben. Damit ist nun am 10. Februar Schluß – nicht schön.  Weiterlesen

Tidy Repo: Ausgewählte WordPress PlugIns

Ein Mangel an PlugIns besteht bei WordPress nicht, es besteht eher das Problem, die wirklich guten PlugIns zu finden. Jay Hoffmann bietet hier mit Tidy Repo eine Hilfe an:

Tidy Repo was borne out of my frustration with trying to find quality plugins. Being able to extend WordPress is what makes it so powerful, but wading through a sea of unmaintained, deprecated and unusable plugins is not fun. And it’s often too late that you discover a plugin conflicts with your theme or other plugins.

Folgende Anforderungen muss ein PlugIn erfüllen, bevor es in das Verzeichnis aufgenommen wird:

  • I’ve tested the plugin on a live WordPress install, with the wonderful WP Test loaded in, on different themes, and with other plugins also installed.
  • Plugins are run through the Plugin Performance Profiler and assessed for performance.
  • The plugin is more or less actively maintained, and has been updated in the last six months to a year, depending on it’s functionality
  • Plugin authors provide a level of support consummate with the complexity of the plugin

Fieser Bug im WordPress-PlugIn Social

Social ist ein echt praktisches PlugIn, hat aber einen verdammt fiesen Bug. Was Social macht: Es postet neue WordPress-Artikel zu Facebook und Twitter und holt  von dort die Reaktionen, also Kommentare, Likes und Retweets zurück ins Weblog. Das klappt auch mit geplanten Beiträgen…

Und nun der fiese Bug: Wenn man einen Beitrag plant und auch die Veröffentlichung in den sozialen Netzen dabei aktiviert, dann aber feststellt, dass man den Beitrag doch nicht veröffentlichen möchte, dann ist das dem PlugIn Social einfach mal scheißegal. Wird der Beitrag noch einmal bearbeitet, zum Beispiel ein neues Veröffentlichungsdatum weiter in der Zukunft gewählt oder der Beitrag gleich in den Papierkorb geschmissen, dann postet Social die Benachrichtigungen sofort.

Das ist nun wirklich mal ein richtig fieser Bug…

WordPress Logo

WordPress 3.6: PlugIns ausmisten

WordPress Logo

Gut zu wissen: WordPress 3.6 macht einige PlugIns überflüssig.

  • Umlaute und ß in Beitrags-Titel werden jetzt auch ohne WP Permalauts korrekt zu ae, oe, ue und ss umgesetzt
  • ein MP3-Player-PlugIn muss auch nicht mehr sein, einfach den Link zur MP3-Datei in den Beitrag kippe und
  • das gilt auch gleich für Video-Player.

Okay, sind jetzt nicht so viele PlugIns, die nicht mehr benötigt werden, aber immerhin 🙂 Schön übrigens auch, dass WordPress jetzt mit Beiträgen an denen mehrere User arbeiten netter umgeht. Und das lokale Zwischenspeichern von Entwürfen macht das Arbeiten unterwegs mit zwischendurch abbrechender Mobilfunkverbindung deutlich angenehmer.

Post Forking für WordPress

Coole Idee: Was bei Open Source Software schon lange üblich ist, macht dieses PlugIn für Artikel in WordPress möglich, zumindest im Ansatz. Man kann hiermit einen Fork eines Artikels erstellen, also eine Kopie an der man dann unabhängig vom ursprünglichen Artikel weiter arbeitet. Diesen Fork kann man dann zur Begutachtung durch den Blogbetreiber speichern. Sinnvoll ist das sicher auch bei Mehrautorenblogs – damit wird die Frage „Bist Du raus aus dem Artikel?“ überflüssig 🙂

Auf jeden Fall mal anschauen: Post Forking for WordPress

via Schockwellenreiter

 

Kommentiert doch wo Ihr wollt!

Abgesehen von der Kältebus-Geschichte habt Ihr ja die Angewohnheit meine Artikel nicht hier, sondern vor allem bei Facebook zu kommentieren. Wäre aber trotzdem schön, die Kommentare hier gesammelt zu haben, also probiere ich jetzt mal das PlugIn „Social“ – kümmert sich (so die Beschreibung) um das Verteilen der Artikel zu Facebook und Twitter und sammelt dann die Kommentare dazu dort ein und sammelt diese hier. Mal schauen, ob es funktioniert – also kommentiert gefälligst, Ihr Säckinnen und Säcke 😉

(Kleines Update extra für Yeti ;))

2 Klicks für Datenschutz und so…

Habe dann mal das PlugIn WP socialshareprivacy hier installiert – als Test, bevor ich dieses oder das PlugIn 2 Click Social Media Buttons auch auf den anderen WordPress-Sites einbaue, die ich so unter der Fuchtel habe. Basieren beide auf der Lösung von Heise, was aber auch sofort sichtbar ist. Über den Sinn und Unsinn des ganzen Winds, der da gerade um Facebook gemacht wird mag ich gar nix sagen, das würde eine längere Geschichte werden und ich habe doch keine Zeit 😉

Aktuelle Nachteile beider Lösungen sind übrigens: Es kann nur auf der Artikel-Seite, aber nicht in Listen „geliket“ werden, die Optik lässt sich nicht ohne weiteres anpassen und zum Beispiel flattr dürfte wegen mir gerne noch mit rein in die Lösung.

Links vom 6. April 2011 bis 2. Mai 2011

Zwischen 6. April 2011 und 2 Mai 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Links vom 26. Februar 2011 bis 6. März 2011

Zwischen 26. Februar 2011 und 6. März 2011 bei delicious gespeicherte Links: