NPD: Wie immer erbärmlich

Na weil es gerade so „schön“ ist… Jeder dürfte schon mal das Standardargument vom rechten Rand gehört haben: „Milliarden für die Flüchtlinge, aber für unsere armen doitschen Obdachlosen ist kein Geld da“. Natürlich ist das kein Argument, sondern gewaltiger Bullshit mit dem vom rechten Rand aus versucht wird Bedürfte gegen andere Bedürfte auszuspielen. Und ich will mich jetzt auch nicht lange mit der Frage aufhalten, ob unser Staat etwas, genug oder zu wenig für Obdachlose tut. Auch wer ich nicht die Frage behandeln, ob man in Deutschland wirklich auf der Straße leben muss oder ob es nicht doch auch anders geht. Nein, wir werfen nur mal einen Blick darauf, was passiert, wenn die NPD mal etwas für die Obdachlosen tut oder zu tun vorgibt.  Weiterlesen

Dunkles Deutschland – Die Front der Fremdenfeinde

Diese ARD-Doku muss man wohl leider sehen. Übelkeit garantiert, denn es geht um die ganzen „besorgten Bürger“, die aber keine Nazis sein wollen, es aber letztlich doch sind oder sich zumindest gerne von denen vereinnahmen und benutzen lassen. Um Typen die bei „friedlichen Demonstrationen“ Journalisten und Kinder angreifen und Galgen durch die Gegend tragen. Kurz: Um das ganze rechte Dreckspack, egal ob sich die nun HoGeSa, PEGIDA, NPD, AfD oder wie auch immer nennen… Zu sehen in der Mediathek und bei YouTube.

Weiterlesen

Nationale Pussies Deutschland

Am Donnerstag demonstrierten in Saarbrücken rund 1.000 Menschen für Vielfalt, ein friedliches Zusammenleben, gegenseitigen Respekt und Toleranz. Das wollte die NPD natürlich so nicht stehen lassen und rief zum gleichen Zeitpunkt in der Nähe zu einer Wahnmache „gegen Asylbetrug“ auf. So richtig erfolgreich war die NPD bei der Mobilisierung aber nicht. Und ein Blick auf Facebook verrät dann auch, woran das lag: Es sind alles Pussies! Also im Mimimi-Sinn des Wortes.  Weiterlesen

NPD entert Piratenschiff (nicht? Oder doch?)

In Saarbrücken gibt es ein Gastronomie-Schiff, es liegt direkt gegenüber vom Landtag und nennt sich Piraterie. Früher™ war die Piraterie und der Biergarten auch der natürliche Treffpunkt der Piratenpartei in Saarbrücken. Es liegt ja auch so wunderbar zentral. Zwischenzeitlich ist das früher gute Verhältnis zwischen den Gastro- und den Polit-Piraten merklich abgekühlt. Die genauen Hintergründe kenne ich nicht, es gab da ein paar Gerüchte, aber ich habe keine Ahnung, ob es alles nur Missverständnisse waren oder nicht. Ist auch egal. Denn spätestens ab dem 1. September wird sich dort hoffentlich kein Partei-Pirat mehr aufhalten, denn offenbar will  die berühmt-berüchtigte Kneipe „CityTrain“ am Bahnhof auf die Piraterie expandieren.

Weiterlesen

Die NPD ist pleite – ooohhhh…

Und wieder einmal beweist uns die NPD, dass die großen Sprüche von wegen „Recht und Ordnung“ nur Bullshit sind. Rechtsspezialisten sind die Kameraden nur in Form verurteilter Rechtsbrecher und was das Thema Ordnung angeht… Ich sage mal so: Wer mal eben ein Papier im Wert von 200.000€ verliert, der kann es mit der Ordnung nicht so haben.  Weiterlesen

Das Saarland spricht Deutsch? Seit wann?

Was für eine dämliche Petition: Das Saarland spricht Deutsch. Die Petition kann doch nur jemand gestartet haben, der noch nie im Saarland war. Hintergrund ist der Plan der Landesregierung bis 2043 das Saarland zweisprachig zu machen. Französisch soll dann die zweite Verkehrssprache sein. Die Frage ist nur, welches die erste sein soll – die deutsche Sprache ist es ja nicht 😉

Weiterlesen

Patrick Dahlemann vs. NPD

So lange es noch solche Menschen in der SPD gibt, besteht ja noch Hoffnung für diese Partei. Bei einer NPD-Demo ans „Offene Mikro“ zu gehen und gegen die Parolen der Nazis zu sprechen: Großartig! Das dann auch noch in Form eines Videos verbreiten, in dem die Reaktion des NPD-Deppen kommentiert und widerlegt wird ist noch besser!

Weiterlesen

Aber man muss doch was tun!

Derzeit rennt mal wieder eine „Meldet die NPD-Seite“-Welle durch Facebook. Klingt ja auf den ersten Blick ganz vernünftig: Wenn nur genug Leute die Seite melden, dann wird sie schon gelöscht werden. Doof nur an diesen regelmäßigen Ketten-Nachrichten: Jedes Mal wird der Link zur NPD-Seite bei Facebook geteilt. Und das bedeutet für die dummen Maschinen dahinter, dass die Seite ja irgendwie wichtig und relevant sein muss, wenn da so viele Menschen darüber sprechen. Und leider ist auch genau das das Ergebnis dieser Aktionen: Jedes Mal hat die NPD nach dem Start so einer Welle schnell viel mehr Fans als vorher. Ja, genau so ist es. Da sind hunderte und tausende Menschen, die gerne etwas gegen die NPD-Seite bei Facebook machen wollen und alles, was sie erreichen ist genau das Gegenteil von dem, was sie wollen: Sie sorgen dafür, dass die NPD immer mehr und mehr Fans bei Facebook hat.

Aber natürlich gibt es genug Leute, die das nicht glauben, die einem dann ein entgegen halten, dass man doch was tun müsse und lieber auf diese Art pushen, wenn die Seite dafür gesperrt würde. Ja dann meldet die Seite doch einfach, dann teilt den Status mit der Aufforderung die Seite zu melden doch ohne den Link zu der Seite, der sie aufwertet. Ist das so schwer? Offensichtlich. Und nein, ich werde niemanden mehr darauf hinweisen, dass er da gerade genau das Gegenteil von dem tut, was er beabsichtigt. Es ist mir inzwischen scheißegal, wenn irgendjemand in meinen Kontakten Promotion für die NPD macht – selbst wenn es unbeabsichtigt ist. Solche Leute fliegen einfach raus und weg. Gilt auch für solche Superchecker, die den Unterschied zwischen „Fakten“ und „Meinungen“ nicht kennen. Echt Leute, ich kann verstehen, dass ihr etwas tun wollt, wegen mir sollte die NPD-Seite (und ihre ganzen „Anti-Kinderschänder-Seiten“) besser sofort als gleich geblockt werden – aber so klappt das eben nicht, im Gegenteil.

Ihr glaubt nicht, dass das regelmäßige Teilen des Links der NPD hilft? Na dann schaut euch doch mal die Statistiken an:

Statistiken NPD-Facebook-Seite

Es würde mich echt nicht wundern, wenn diese ganze Aktion jedes Mal von NPD-Leuten gestartet würde. Ernsthaft, das Risiko die Seite gesperrt zu bekommen ist schließlich überschaubar bis nicht vorhanden – zumindest so lange die NPD eine in Deutschland legale Partei ist – aber der positive Effekt auf die Fanzahlen ist eindeutig zu sehen.

Kann man also gar nichts tun? Doch, kann man, aber es ist ein undankbarer Job. Man kann aufklären – mit dem Effekt, dass man dann der Buhmann ist, weil man ja nichts tun wolle – und anderen erklären, warum das Teilen des Links zur Seite kontraproduktiv ist. Oder man teilt einfach die Links zu den Seiten der verschiedenen „Arbeitskreise in der NPD“, um denen gegenüber der echten Parteiseiten mehr „Relevanz“ zu geben, da gibt es zum Beispiel den „Arbeitskreis feministischer Muslima in der NPD“ oder den „Arbeitskreis der Antirassismusbeauftragten in der NPD“ und noch einige mehr. Man kann was tun, es mag zwar im Zweifel auch nicht oder zumindest nicht sofort helfen, die NPD-Seite, die NPD und vor allem die kranke Ideologie loszuwerden, aber diese Aktionen bringen der NPD-Seite bei Facebook zumindest nicht noch einen Zuwachs an „Relevanz“ und Fans.