Mac

Das papierlose Büro – beinahe

Das papierlose Büro – beinahe

Zwischendurch mal wieder was zum Thema „Arbeit“: Ich bin inzwischen meinem Ziel des papierlosen Büros schon ein ganzes Stück näher gekommen. Nach diversen Experimenten mit Scan-Apps für das iPhone, dem alten Flachbettscanner von Umax (mindestens 12 Jahre ist das Ding jetzt alt und tut immer noch) und Testphasen mit diversen Dokument-Scannern habe ich jetzt endlich eine Kombination gefunden, die zumindest das digitale Ablegen von dem ganzen Kram, der auf totem Holz ankommt ziemlich einfach macht.
Continue reading →

Posted by Carsten Dobschat in Dobschat, Technik, 0 comments
SoundCloud hat mich nicht lieb – jetzt wieder (Update)

SoundCloud hat mich nicht lieb – jetzt wieder (Update)

Update: Jetzt wird es lustig. Nach meiner letzten Mail kam ein „Wir können das Problem gar nicht nachvollziehen, schon mal Chrome probiert?“ zurück. Abgesehen davon, dass ich ja schon geschrieben hatte, dass es auch in Chrome nicht lief: Ganz plötzlich geht es. Ganz ohne erneutes Löschen von Cookies oder Cache, einfach so. Ist ja schön, dass es jetzt läuft, aber ich fühle mich immer noch (oder auch: jetzt erst recht) etwas verschaukelt…

Soundcloud: Something went wrong

So ein kleines bisschen komme ich mir jetzt doch von SoundCloud verarscht vor. Egal ob ich mit Chrome (23 oder jetzt auch 24) oder Safari (6) auf www.soundcloud.com zugreife, egal ob am iMac (Mac OS X 10.8) oder am MacBook (Mac OS X 10.7) und egal ob daheim, per 3G oder in einem der inzwischen 7 anderen Netzwerken, in denen ich das probiert habe: Immer kommt diese dämliche Fehlermeldung, dass irgendwas schief gegangen sei.

Und ja, alles probiert: Cache löschen, Cookies auch, PlugIns und Extensions deaktivieren, Browserkennung ändern – keine Änderung. Mit Safari und Chrome auf dem Mac läuft es einfach nicht. Mit Firefox geht es und auch mit Safari unter Windows läuft es – nur in meiner wohl viel zu exotischen Kombination geht nix.

Nach Studium der FAQ, die mich auch nur aufforderten zu tun, was ich schon getan hatte (Cache löschen, Cookies löschen, PlugIns deaktivieren…) habe ich eben mal den Support angeschrieben. Und wenn dann auf die Anfrage, woran es liegen kann, dass es mit der aktuellsten Version von Safari auf der aktuellsten Version von Mac OS X nicht klappen will, dann die Antwort zu bekommen, ich würde wohl einen veralteten Computer und/oder Browser verwenden und solle doch mal updaten, den Cache löschen… argh… Lesen die eigentlich die Anfragen, die dort ankommen oder antwortet dort eine Maschine automatisch auf bestimmte Stichwörter?

Mal abgesehen davon: Der Link zu „Classic SoundCloud“ führt zur selben Fehlermeldung – aktuell habe ich also nur die Wahl Firefox zu verwenden oder mir in Safari die mobile Version der Site anschauen… Das kann doch eigentlich nicht wahr sein? Habe echt nur ich dieses Problem? Und nein, mit Problem meine ich nicht „einen Mac benutzen“, nur um entsprechend wenig hilfreichen Antworten gleich mal vorzubeugen…

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 5 comments
Path Finder 6

Path Finder 6

Screenshot: Path Finder 6 (cocoatech.com)

Ah, eine neue Version von Path Finder, schön. Sieht auch wirklich gut aus, nur: Kein FTP/SFTP 🙁 Schade, also doch auf das Upgrade verzichten und weiterhin Finder + ForkLift benutzen und auf Path Finder 7 warten.

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 0 comments
So ergibt Lion Sinn

So ergibt Lion Sinn

Launchpad

Ich habe mich ja seit dem Upgrade auf Lion gefragt, was das Launchpad eigentlich soll. Diese aus dem iOS übernommene Oberfläche zum Starten von Programmen wirkte. Nach einem Upgrade mit gefühlten 20.000 Programmicons ist das wirklich nicht benutzbar. Aber nachdem ich den iMac mal komplett frisch aufgesetzt habe – wurde einfach auch Zeit, das darauf laufende System wurde per Migrationsassistent über vier Macs geschleppt und hatte dementsprechend viele System-Upgrades hinter sich – ergibt das wirklich Sinn.

Tatsächlich benutze ich inzwischen hauptsächlich das Launchpad zum Starten von Programmen, Dateien in speziellen Programmen per Kontext-Menü, seltener Spotlight und das Dock ist – bis auf die aktuell laufenden Programme natürlich – leer. Ganz nebenbei habe ich auch die Programme ausgemistet – statt 667 Objekten im Ordner Programme sind es nur noch 159 – unglaublich, was sich über die Jahre beim Testen so alles ansammelt.

Okay, ich habe mich geirrt: Launchpad ist tatsächlich sinnvoll… und nach dem radikalen Aufräumen ist der Mac auch wieder spürbar flotter unterwegs 🙂

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 2 comments

Danke Dymo

Und das meine ich wirklich so, ganz ohne Sarkasmus 🙂 Die Geräte von Dymo sind gut und man mag es kaum glauben: Telefonsupport über eine ganz normale Festnetznummer, keine 0180irgendwas und direkt ohne Sprachcomputer, der erstmal die Eingabe einer 37stelligen Seriennummer und des Geburtsdatums der Oma mütterlicherseits verlangt. Da geht ein Mensch ran, man schildert das Problem und bekommt Hilfe.

Übrigens: Falls noch jemand Probleme damit hat, den LabelWriter 400 unter Mac OS X 10.7 zu installieren und online nur die Software in der Version 8.3 angeboten bekommt, dann hilft es bei der Produktauswahl etwas zu schwindeln, den 450 auszuwählen und dort dann die Software in der Version 8.4 zu laden. Und schon läuft’s…

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 1 comment

The 1Password Emergency Kit

Nicht unbedingt ein Thema, über das man sich gerne Gedanken macht, aber muss man trotzdem: Was passiert, wenn mir morgen ein Haus auf den Kopf fällt? Praktisch, wenn man dann einen Passwort-Manager wie 1Password verwendet, in dem alles wichtige steht – dann muss man sich nur noch Gedanken darüber machen, wo und wie man die Zugangsdaten zu diesem sicher deponiert… Eine Idee dazu ist „The 1Password Emergency Kit“.

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 1 comment
Mit Freude Geld ausgeben

Mit Freude Geld ausgeben

reeder

Es kommt ja nicht oft vor, aber dann und wann wartet man regelrecht darauf, endlich Geld ausgeben zu dürfen. Und ein solcher Fall ist der Newsreader Reeder für den Mac. Seit der ersten öffentlichen Beta mein Standard-Feedreader auf dem Mac. Für iOS durfte ich dieses geniale Stück Software schon kaufen und seit heute darf man endlich auch im Mac App Store Geld für die Mac-Version ausgeben(Affiliate-Link). Und 7,99 Euro sind für diese Software wirklich kein einziger Cent zu viel.

Posted by Carsten Dobschat in Computerzeug, 4 comments

Tschüss MacUp

Die MacUp wird eingestellt. Nach fast 30 Jahren. Trotz ernsthafter Anstrengung, kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich die letzte Ausgabe der MacUp gekauft hatte. Muss schon was länger her sein. Regelmäßig gelesen hatte ich die MacUp noch so bis 2.001. Und auch die Macwelt. Und danach nur noch und immer seltener mal einzelne Hefte. Aber wirklich immer seltener. Versucht habe ich es ernsthaft, wirklich. Jeden Monat habe ich mir genau angeschaut, was da in den jeweiligen heften gerade so geboten wurde – und so gut wie nie hat mich das von einem Kauf überzeugt. Selbst „aber nur weil ich gleich für mehrere Stunden im Zug sitze und einfach irgendwas zu lesen brauche“-Käufe sind inzwischen weg gefallen. Und warum? Wegen dem iPad… Und so hat Apple die MacUp gekillt, mit einer „immer stärkeren Orientierung auf den Consumerbereich“ und dem iPad.

Aber sollte das iPad  nicht die Verlage retten und die wiederum täglich zu (oder war es „für“) Steve Jobs beten?

Posted by Carsten Dobschat in Allgemein, 9 comments

Links vom 6. April 2011 bis 2. Mai 2011

Zwischen 6. April 2011 und 2 Mai 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Posted by Carsten Dobschat in Links, 0 comments

Links vom 7. März 2011 bis 17. März 2011

Zwischen 7. März 2011 und 17. März 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Posted by Carsten Dobschat in Links, 0 comments

Links vom 26. Februar 2011 bis 6. März 2011

Zwischen 26. Februar 2011 und 6. März 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Posted by Carsten Dobschat in Links, 0 comments