SchlagwortInternet

Nostalgie, heute: Klowände, Journalismus und das böse Netz

Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, in denen es ständig irgendwelche gegenseitigen Anfeindungen von Journalisten und Bloggern gab? Also bevor das immer weniger zu unterscheiden war, bevor immer mehr Journalisten auch online veröffentlicht und vermehrt Blogger nach journalistischen Standards gearbeitet haben? Bevor immer mehr Journalisten und Redaktionen die verschiedenen Werkzeuge zum Veröffentlichen im Netz für sich entdeckt haben und Blogs teilweise nicht mehr von Magazinen zu unterscheiden waren? Ja, die Klowand-Zeiten 😉 Man sollte ja meinen, dass diese Zeiten des gegenseitigen Nicht-Verstehens endlich vorbei wären.  Weiterlesen

Integrationsunwillige Zuwanderer

In letzter Zeit schlagen hier ständig integrationsunwillige Zuwanderer auf. Also Digital-Zuwanderer. Menschen, die erst recht spät das Internet entdeckt haben und entdecken. Interessanterweise finden sich unter den integrationsunwilligen Digital-Zuwanderern auffällig viele Verteidiger des christlich-jüdischen Abendlandes (aber bitte ohne Juden). Also diese Menschen, die sich immer beschweren, Zuwanderer würden sich zu wenig integrieren. Aber selber schaffen diese Typen es nicht, sich einfach an die in diesem Internet bestehende Kultur anzupassen. Die poltern hier mit ihrem Gesieze rein und ignorieren einfach mal, dass man sich im Internet nur duzt. Das war schon immer so! Jawohl! Und weil es schon immer so war, deswegen ist es gut so. Und wer etwas dagegen sagt ist undemokratisch. Mindestens. Wenn nicht faschistoid.

Das wird man doch noch sagen dürfen…

Beitragsfoto:  Irish Immigrants (1909)

Facebook ist gar nicht kaputt, das soll so!

Wie jetzt? Gestern noch „Facebook ist kaputt“ und heute doch nicht mehr? Es kommt immer darauf an, aus wessen Sicht man das sieht. Für die Nutzer und die Seitenbetreiber bei Facebook sieht es natürlich so aus, als wäre der Newsfeed kaputt. Aus Sicht von Facebook funktioniert der aber immer besser und sie werden ihn weiter „kaputt machen“.

Weiterlesen

Ist das Internet kaputt?

Wir wissen, dass Facebook kaputt ist, nicht nur kleinere Bands haben oft Schwierigkeiten im Netz Reichweite zu bekommen, obwohl es doch mal danach aussah, als würde das Internet alles auf den Kopf stellen. Weg mit den Gatekeepern, die zwischen dem stehen, der etwas anzubieten hat und seinen potentiellen Kunden, Fans und Mitstreitern. Aber irgendwie ging die Entwicklung in den letzten Jahren – zumindest in der Masse – in eine andere Richtung. Statt des großen und freien Netzes, in dem jeder ein gleichberechtigter Sender ist, haben sich neue Gatekeeper gebildet. Oder nein, sie haben sich nicht einfach so gebildet, wir haben sie erschaffen. Und es ist natürlich viel einfacher eine große Zahl von Menschen zu überwachen und zu kontrollieren, wenn sie alle ihre Daten an wenigen Knotenpunkt im Netz speichern und austauschen.

Weiterlesen

Roadmap für die Flucht aus den Datensilos

Eine Roadmap für die Flucht aus den Datensilos hat Jörg Kantel geschrieben. Diese Roadmap ist noch sehr grob, aber es ist immerhin mal eine und er zeigt mit dem Schockwellenreiter, wie man ins  Internet schreiben kann ohne die Kontrolle abzugeben. Das Konzept auf dem eigenen Rechner statisch erzeugter Seiten, die dann nur noch auf beliebige Webserver geschubst werden müssen ist zumindest eines: Erprobt. Oder was glaubt Ihr denn, wie wir früher Webseiten gebaut haben? Wir hatten ja nix, kein WordPress, kein Joomla, kein Facebook – es gab höchstens mal Perl, später PHP für horrende Aufpreise und wenn wir Glück hatten einen schnellen ISDN-Zugang für den Upload. Und es hat doch funktioniert.

Weiterlesen

Wer bin ich, wenn ich online bin…

Dank dem iPad mini lese ich seit etwa einem Jahr wieder deutlich mehr. Ständig Bücher mitschleppen war auf Dauer zu anstrengend, das Display des iPhone ist zu klein, um komfortabel zu lesen und das iPad 1 war einfach zu schwer, um es immer dabei zu haben. Das iPad mini hat dagegen genau die richtige Größe und ist schön handlich.

Und was liegt näher, als auf so einem Gerät ein Buch zu lesen, in dem es darum geht, wie diese Geräte unsere Hirne verändern? Eben. Ist zwar schon ein paar Tage alt (auf deutsch ist es 2010 erschienen), aber trotzdem lesenswert. Also erst einmal die gute Nachricht: Das menschliche Gehirn ist offenbar extrem anpassungsfähig, das nennt man Neuroplastizität. Die möglicherweise schlechte Nachricht ist aber, dass nicht unbedingt jede Anpassung auch positiv sein muss.

Weiterlesen

Neuland?! WTF!?

Hat die Merkel echt das Internet als „Neuland“ bezeichnet? Echt jetzt? Das war ein Witz, oder? Nein, kein Witz?! Na dann bin ich mal gespannt, wie sich diese Definition in Zukunft auswirkt… Fahranfänger ist man dann wahrscheinlich in den ersten 20 Jahren nach Erwerb des Führerscheins. Schulanfänger ist man in Zukunft von der ersten Klasse bis zum Abitur. Mit dem Eintritt in die Rente verliert man seinen Status als Studienanfänger und alle Politiker unter 60 gelten als Nachwuchspolitiker?

Update: Der Videobeweis, Neubundesbürgerin Merkel hat es tatsächlich so gesagt… Fahre jetzt in einen Neubaumarkt und kaufe mir dort Neupalmen, die ich mir in mein Neugesicht haue… Dieses Altland ist wirklich am Ende (Neu- und auch Altende).

Eiskalte Sonne

Das Internet ist eine großartige Erfindung, ohne das Internet wäre ich wohl nie auf diesen fantastischen Text von Matthias Härtel gestossen. Nein, echt jetzt. Das mag zwar alles ein bisschen nach esoterischem Bullshit klingen, aber wenn man das mal komplett liest, dann merkt man, dass es sich hier um eine der grandiosesten Verschwörungstheorien der Welt handelt! Unsere Sonne ist nämlich gar nicht heiß, sondern eiskalt. Und sie strahlt auch kein Licht – Wärme sowieso nicht, im All ist schließlich Vakuum, wie sollte sich Wärme da transportieren lassen – ab, sondern nur Energie und wir sehen sie auch nur, weil sie ein Eigenlicht besitzt, das sie aber eben nicht abstrahlt. Leider erklärt der Autor nicht, warum wir das Eigenlicht nun sehen, wenn es doch gar nicht abgestrahlt wird oder ich bin einfach nicht verstrahlt genug für diese Theorie 😀

Kostprobe gefällig? Weiterlesen

Anti Internet Bewegung

Bitte unbedingt teilen bevor es zu spät ist! Überall, auf Facebook, Google+, Twitter… wir müssen alle Menschen vor diesem Internet warnen! Aufkleber mit einem QR-Code, der auf diesen Text verweist gibt es gegen einen frankierten Rückumschlag bei mir – wir müssen ja auch diejenigen warnen, die offline sind…

Anti Internet Bewegung

Für die Menschheit stellt das Internet eine erhebliche Gefahr da:

– jugendgefährdende Inhalte

– kostenpflichtige Downloads und Käufe durch Pop-Up-Fenster

– Kontakteknüpfen mit Vergewaltigern, Mördern und Spannern

– Zeit- und Aktivitätsraub

Bisher kam die Menschheit immer ohne Internet aus!

Das können wir jetzt genauso!

Sagen Sie Ja zur internetfreien Welt!

 

So ist vorzugehen:

Löschen Sie all Ihre Accounts auf sozialen Netzwerken (oder schränken Sie zumindest ihre Aktivität ein)

Kaufen Sie Ihren Kindern keine eigenen Computer mehr und auch keine Mobiltelefone mit Internetzugang

Bitte verbreiten Sie dieses Bild bzw. die Botschaft und sprechen Sie dieses Thema bei Freunden und Verwandten an

 

Es ist alles möglich!

Man muss es nur wollen!

Das Internet muss aufgehalten werden!

Der Jugend zuliebe!

Ich hätte da ja noch ein paar andere Vorschläge: Gar nicht erst Kinder kriegen, denen man dann auch keinen Computer kauft (klappt hier wunderbar), ein Kondom über die Antenne des WLAN-Routers stülpen, um Infektionen mit Schadsoftware zu verhindern…

via Internet über so einen fragwürdigen Typen bei Facebook (sicher auch ein Spanner, Mörder, Parkscheinvergesser oder schlimmeres) 😉

Deutsche Internetinkasso GmbH (Melango)

Ach was, den Laden gibt es auch noch? Haben mein Schreiben auf ihre erste Mahnung einfach mal ignoriert und schon nach 4 Monaten eine zweite Mahnung geschrieben. Ein lustiger Haufen, diese „Deutsche Internetinkasso GmbH“. Habe denen als Antwort mal meine Antwort vom März weitergeleitet – hat sich ja nichts geändert und auf eine Vorlage dieser angeblichen Rechnung, einer Vollmacht von Melango und der Information nach dem Datenschutzgesetz zu den über mich gespeicherten Daten warte ich immer noch…

So langsam könnten die es ja kapieren: Ich habe keinen Vertrag mit Melango, ich habe von denen nie irgendwas bestellt, eine Leistung bezogen oder irgendwas bekommen außer unverschämten Mails und Briefen mit wilden Forderungen.

Links vom 6. April 2011 bis 2. Mai 2011

Zwischen 6. April 2011 und 2 Mai 2011 bei delicious gespeicherte Links:

Links vom 24. Dezember 2010 bis 6. Januar 2011

Zwischen 24. Dezember 2010 und 6. Januar 2011 bei delicious gespeicherte Links:

  • Offener Brief: Liquid Democracy in der Piratenpartei « darkbln – Irgendwann erwähnte ich schon mal, dass ich so ziemlich jede Hoffnung in Sachen Piratenpartei verloren habe, ja?
  • Warum mir 02 keinen Vertrag geben möchte II: Nachricht von Arvato Infoscore | Minds Delight – Spaß mit O2 und Scoring… Wenn man keine Daten für ein Scoring hat, dann wird eben mehr oder weniger gut anhand des Vornamens und der Adresse geschätzt – doof nur, wenn man dann in der falschen Gegend wohnt.
  • Frau Piel, wir müssen reden « Stefan Niggemeier – Stefan meint ja noch, er müsse mit Frau Piel reden – ich habe ja so ein wenig den Verdacht, dass Reden da nichts bringen dürfte… Die will doch nicht reden, die will nicht verstehen und um Gottes willen, will sie doch bitte vor der bösen Realität verschont werden…
  • Politiker des Tages: Günter Krings : netzpolitik.org – Klar,  SPAM-Abwehr ist ja nichts anderes als Netzsperren, ja nee, ist klar…
  • Gratiskultur Print « Stefan Niggemeier – Jaja, die böse, böse Gratiskultur…
  • blog · RSS Is Dying, and You Should Be Very Worried
  • 50 Best Free WordPress Themes of 2010
  • Mac Daddy World » Blog Archive » Fixing “Copy Address” in Mail on 10.6 – Mail.app abgewöhnen statt der reinen Adresse den Namen gleich mit zu kopieren…
  • Kod – Kod is a programmers‘ editor for OS X.Currently under development, but will soon be available for dare-devil beta testing. „Kod“ means „Code“ in Swedish.Fully concurrent — loading files, syntax highlighting, etc is distributed across available CPU cores. Minimal waiting time.Integrated scripting environment based on Node.js.Written from scratch with modern OS X 10.6 APIs providing maximum OS integration while avoiding reinvention of the wheel.Sports a Chromium-like user interface where tabs can be torn off and moved between windows.Allows editing (although not saving, currently) remote files accessible over HTTP or HTTPS.Styling of the editor (not only the syntax highlighting) through regular CSS 3.Comes with support for over 65 different languages/syntaxes which can easily be edited or extended (Kod uses the same format as GNU Syntax Highlight).
  • Biolab Disaster – The game you (hopefully) see above is not done in Flash. It’s pure HTML5 and Javascript. You don’t need any Plugin to play, just a good Browser.
  • Task Management At Its Best With wunderlist | 6Wunderkinder – Things nutze ich bisher, aber wunderlist muss ich mir, wie auch Firetask, mal genauer anschauen. Immerhin erlaubt wunderlist das Teilen von Listen mit anderen Nutzern.
  • WordPress › 2010 Weaver « Free WordPress Themes – Easily customize your site look with this Twenty Ten inspired theme. Weaver 1.5 has major feature upgrades. Start with one of the many included predefined themes to use or tweak. Easily change colors, fonts, the header and footer, menus, sidebars, theme width, and more using a „check-box“ interface. More advanced users can easily style virtually every page element with CSS rules, or use one of 7 custom code areas to create the perfect page content, including slide-show headers. Save and Restore your theme to a file to share or transfer. Supports all Twenty Ten user interface language translations. Works with WP Multisite. Active support forum and lots of help. You are in control!

© 2017 Dobschat

Theme von Anders Norén↑ ↑