Fotos: Google vs. Apple

Die Sache mit den Fotos ist so ein Ding. Über die Jahre haben sich ein paar Fotos auf meinen Festplatten angesammelt und eigentlich hätten wohl so ziemlich alle größeren IT-Unternehmen gerne, dass ich alle meine Fotos bei ihnen in der Cloud sichere. Egal ob Dropbox, Microsoft, Amazon, Google oder Apple – jeder will mich dazu bringen meine Fotos jeweils in deren Cloud zu sichern. Für den größten Teil der Fotos kann man das auch ruhig machen und es ist ja auch bequem, also warum auch nicht. Apple iCloud Fotomediathek zu nutzen liegt für mich als Apple User natürlich nahe, aber auch das Angebot von Google ist nicht verkehrt. Und wirklich praktisch ist ja, dass man auch beide Dienste prima nebeneinander nutzen kann.

Weiterlesen

Nicht nur Katzenfotos

Ständig braucht man neue Beitragsfotos zum Bloggen, da kommt so eine Zusammenstellung von Quellen freier Fotos natürlich gerade richtig. Wobei man natürlich immer selbst auch noch mal schauen sollte, ob die Fotos wirklich frei verwendbar sind. Und selbst wenn Fotos frei von Urheberrechten sind, dann kann man natürlich trotzdem die Quelle angeben (im Falle des Katzenfotos ist es New Old Stock bzw.  die Schlesinger Library bei Flickr).

Kostenlos nutzbare Fotos

Blogger brauchen immer Fotos und nicht immer kann man die Fotos selbst machen. Über eine weitere Quelle für kostenlose Fotos bin ich die Tage gestolpert: KaboomPics. Die Fotos dürfen auch kommerziell genutzt werden, für so ziemlich alles, nur verkaufen darf man die Fotos nicht. Praktisch 🙂

Beitragsfoto von Staffage via kaboompics.com

Death To The Stock Photo

Seit einiger Zeit habe ich den Newsletter von Death To The Stock abonniert, der jeden Monat neue, lizenzfreie Fotos bringt. Und mit dem Reboot habe ich dann auch mal eines verwendet (auf der Kontakt-Seite, es passte gerade und für diesen Beitrag hier natürlich auch). Und auch wenn Credits nicht zwingend sind, will ich auf diesen großartigen Dienst jetzt mal hinweisen 🙂 Es ist ja gut möglich, dass hier noch häufiger eines ihrer Fotos Verwendung findet.

Fotos nicht nur für Blogger

Unter dem Namen CommonLens kooperieren Berliner Fotojournalisten und das mit einem gerade für Blogger interessanten Geschäftsmodell – auch wenn dieses Modell erst einmal nur ein Experiment ist:

CommonLens bietet ab dem 29. April 2013 eine fotojournalistische Berichterstattung über die – aus unserer Sicht – wichtigsten Ereignisse in Berlin an mindestens 5 Tagen pro Woche an.
Wir starten mit einer 3-monatigen Probephase.
Jeder kann unseren Dienst abonnieren. Sie zahlen einmal pro Monat, was Ihnen der Dienst wert ist. Die Fotos können zeitlich und räumlich uneingeschränkt genutzt werden. Weiterverkauf ist nicht möglich. Nach der Probephase werden wir unser Bezahlmodell prüfen und ggf. nachjustieren.

Fairer geht es wirklich nicht mehr und ja, es werden auch ganz direkt Blogger angesprochen:

Wir suchen nach einem neuen Geschäftsmodell, das neben den klassischen Printerzeugnissen besonders Online-Medien und die persönlichen Medien wie Blogs, app.net-Nutzer, Google+er und Twitterer im Blick haben will. Journalismus muß fair vergütet werden.

Wer also öfter mal Bedarf an entsprechenden Fotos hat, der sollte direkt mal bei CommonLense vorbei schauen.

Wenn man bei diesem Wetter die Wahl hat, dann bleibt man wahrscheinlich eher daheim, wo es trocken und warm ist, trinkt einen leckeren heißen Schnaps und es lässt es sich gut gehen. Mir wurde von der großen Überwacher-Koalition und ihrem neuen Gesetz zur Bestandsdatenauskunft aber keine Wahl gelassen, also habe ich mich der Demo dagegen angeschlossen. Ich sollte mich ja eh mehr bewegen…

Daily Dobschat 2013-04-27

Es gab ja Beschwerden, dass ich diese Kategorie hier im Blog sträflichst vernachlässigen würde. Was soll ich dazu sagen? Ja, ist so. Ich werde jetzt hier auch keine Besserung geloben, sondern einfach mal wieder ein Foto rein schmeissen. Frisch von heute, vom Regentanz Hexentanz Festival, wo ich das im Hintergrund zu sehende Banner vorbei bringen und aufhängen durfte. Nein, J.B.O. spielen dieses Jahr nicht dort, aber es kann ja nicht schaden, die Besucher auf die kommende EP hinzuweisen…

Daily Dobschat 2013-04-26

Und noch ein Dank an Frank und Frank 😀

Lecker!

Zur Abwechslung mal kein Foto von mir, sondern von meinem Abendessen – neben Katzenbildern scheinen sich Nahrungsfotos ja inzwischen als unverzichtbar etabliert zu haben. Diese fantastischen Burger gibt es übrigens im Homer’s Saarbrücken. Dazu freies WLAN. Und Donuts. Es besteht die Gefahr, mich dort in Zukunft öfter anzutreffen – danke an Maik, der mich mit Arbeit ganz hinterhältig ins Homer’s gelockt hat 😉