SchlagwortCDU

CDU Saar, Bild-Zeitung, Privatfahndung und mein Fehler

Die CDU Saar hat in Sachen Social Media ein Problem. Ein Kommunikationsproblem. Das zeigte sich schon, als es um die angeblich geplante Abschaffung des St. Martins-Tages ging. Nicht nur das ganze Thema konnte als Wahlkampfhilfe für die AfD gesehen werden, auch der wenig souveräne Umgang mit Nachfragen und Kritik erinnerte da schon stark daran, wie man es auch bei der AfD handhabt.

Weiterlesen

Wahlkampfhilfe für die AfD von CDU und Saarbrücker Zeitung

Alle Jahre wieder kommen die gleichen Geschichten in den sozialen Netzwerken hoch: Bei Penny gibt es Zipfelmänner statt Weihnachtsmänner, der Weihnachtsmarkt am Müncher Flughafen heißt plötzlich Wintermarkt und St. Martins-Umzüge werden umbenannt. Und an allem sollen angeblich entweder die bösen Muslime schuld sein oder aber linksgrünversiffte Gutmenschen, die in vorauseilendem Gehorsam gegenüber den Muslimen diese Umbenennungen durchgesetzt hätten. Und egal wie oft es wiederholt wird, es bleibt Bullshit.

Weiterlesen

Sankt Martin und die CDU

Michael Hilberer beschäftigt sich in seinem aktuellen Vlog-Beitrag #009 mal mit dem Quatsch der CDU bezüglich einer angeblich geplanten Abschaffung von Sankt Martin, also dem entsprechenden Fest. Alle kennen die Lügen um die angeblich wegen der bösen Muslime geplanten Abschaffung von St. Martin. Aber die CDU im Saarland steigt darauf gleich mal (wieder) richtig ein.

Weiterlesen

Eine „Bürgerliche Mehrheit“ mit der AfD?

Und schon wieder jemand aus der Union, der gerne mit den AfDern koalieren würde, diesmal Hermann Winkler, der für die CDU im Europaparlament sitzt. Er sagte der „Super Illu“ („Für uns ist Osten mehr als eine Himmelsrichtung“), denn wenn die SPD mit der Linken koaliert, dann würden wir „auf eine linke Republik“ zusteuern. Also die Gefahr einer linken Republik sehe ich nicht, so lange die SPD beteiligt ist…
Weiterlesen

So gut wie möglich

Okay, die NSA wollte die DE-CIX-Daten vom BND irgendwann nicht mehr und so, alles ganz nett, aber ich hätte fast meinen Kaffee auf das Display gespuckt – wenn ich gerade Kaffee getrunken hätte, was glücklicherweise nicht der Fall war – als ich diesen Satz gelesen habe:

Das G10-Gesetz solle „so gut wie möglich“ eingehalten werden, sagte Kiesewetter.

Weiterlesen

2 (oder mehr) Cent für Snowden

Manchmal gibt es ja dann doch noch so einen kleinen Lichtblick, so eine Idee davon, dass bei der Piratenpartei doch noch mit guten Ideen ein wenig politisch gearbeitet wird zwischen den ganzen Flügelkämpfen. Heute ruft die Piratenpartei zu Spenden an  die CDU und die SPD auf.

Weiterlesen

Ein geringfügiger Grundrechtseingriff

Da versucht man noch Tempora zu verdauen und schon kommen unsere Supersicherheitspolitiker und setzen einen so gewaltig dicken Haufen auf unsere Grundrechte, dass der Gestank dieses Haufens… ‚tschuldigung, ich rutsche schon wieder ab in die Fäkalsprache.

999739_10151747788712783_1078630994_n

Bei Heise ist es schön zusammen gefasst, was Mecklenburg-Vorpommern beschlossen hat: Weiterlesen

Schickt Frau Schröder heim!

Kommentar bei der Tagesschau:

Kristina Schröder ist dieser Verantwortung nicht gewachsen. Sie ist nicht auf dem rechten Auge blind, weil sie mit Neonazis sympathisiert. Viel mehr spüren wir die Nachwehen des Kalten Kriegs, ideologische Versatzstücke des Anti-Kommunismus, wonach der Feind links steht – auch wenn Rechtsextreme dutzendfach morden.

Ich wäre ja dafür, dass Frau Schröder sich jetzt mal ihrem Nachwuchs widmet und Politik von anderen machen lässt. Viel Hoffnung habe ich zwar nicht, aber wer weiss, vielleicht findet sich für das Amt ja doch noch jemand mit einem Hauch eines Furzes an Ahnung – wäre gegenüber Frau Schröder schon mal ein gewaltiger Fortschritt. Aber schickt die doch endlich heim, bevor die noch mehr Schaden anrichtet… Dann müssten sich zwar bei der Jungen Union einige ihre Sauftouren in Zukunft selbst finanzieren, aber ich halte es sowieso für fraglich, ob „Saufen gegen Linksextremismus“ eine wirksame Maßnahme darstellt. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Der Jungen Union Köln wurden Bundesmittel bewilligt, um eine Fahrt gegen Linksextremismus nach Berlin zu veranstalten, mit einem „gemeinsamen Ausflug ins Nachtleben“. Eine Sauftour für den Parteinachwuchs mit freundlichen Grüßen aus dem Familienministerium. Das Geld gegen Rechts wurde hingegen gekürzt.

…allein mir fehlt der Glaube.

Ausgerechnet die CDU in NRW will am Donnerstag gegen die Novelle des JMStV stimmen? Die CDU? Zusammen mit FDP und Linkspartei? Also sollte das wirklich so ablaufen, dann… keine Ahnung, was macht man denn üblicherweise so, wenn gerade mal die Hölle zufriert?

Kruzifixe zu Brennholz

Da haben doch echt einige ganz gewaltig einen an der Klatsche. Nein, nicht Aygül Özkan, die Kruzifixe genau so wenig in Schulen sehen will, wie Kopftücher, sondern so ziemlich der ganze Rest ihrer Partei.

Özkan habe ihre Position korrigiert, betonte Wulff. Sie habe sich aus eigenen Stücken entschuldigt für „Missverständnisse“ und „Verletzung religiöser Gefühle“.

Ihre Position korrigiert? Welche Position war denn das? Ach ja genau, die Position des Bundesverfassungsgerichts. Und die hat sie nun „korrigiert“? Soso… Kann man diese ganzen Kruzifixe nicht einfach zu Brennholz verarbeiten? Ernsthaft, was haben die Dinger in Schulen verloren? Nichts, gar nichts. Und kann mir mal bitte jemand verraten für welche Traditionen und Werte so ein Lattengustl stehen soll? Bei allem, was man in letzter Zeit so von der katholischen Kirche mitbekommt, sind das Traditionen (Hat da jemand „Kindesmissbrauch“ gesagt?) und Werte (Höre ich da hinten ein „Vertuschung“?), mit denen ich absolut nichts zu tun haben möchte, im Gegenteil.

Links am 16. Oktober 2009

Am 16. Oktober 2009 bei delicious gespeicherte Links:

Jamaika?

Da ist man mal ein paar Tage unterwegs und nun das: Jamaika im Saarland? Heisst das jetzt, dass man im Saarland kiffen darf? Oder muss? Wohl eher letzteres, um diesen gewaltigen Scheissdreck zu ertragen. Was ist eigentlich mit den Grünen los? Wollten die nicht einen Politikwechsel im Saarland? Von wegen „Zeit für Veränderung„? Aber nein, die Grünen haben Angst vor’m bösen Oskar oder was? Die machen sich echt in die Öko-Jeans, weil Oskar den Fraktionsvorsitz der Linken im Landtag übernehmen will? Lächerlich… da darf man sich bei der Öko-FDP aber nicht wundern, wenn die Wähler beim nächsten Mal wieder weg rennen. Oder glauben die tatsächlich, dass nur die SPD bei Wahlen abstürzen könne? Je länger ich darüber nachdenken, desto mehr kommt mir der Gedanke, dass „Jamaika“ im Saarland noch schlimmer ist, als „Tigerente“ im Bund – bei schwarz-gelb weiß man wenigstens woran man ist, aber wenn das dann noch von den Grünen unterstützt wird…

© 2017 Dobschat

Theme von Anders Norén↑ ↑