Storedown-Generve?

Apple Store downEinen “Apple Store Down”-Rant wollte Richie schreiben – so liess er im Macnotes-Redaktionschat verlauten. Eine Shop-Software, die für Produktupdates offline gehen müsse sei ja so was von rückständig. Und ich beging den Fehler darauf zu erwidern, dass ich kaum glaube, dass der Store für die Produktupdates offline gehen mussUnd das ist dann am Ende daraus geworden.

Ich stelle gerade fest, dass ich echt mal wieder Bock auf einen Macnotes-Podcast mit Richie hätte… oder auch einen Podcarsten. Mal auf die To-Do-Liste setzen… ;)

Ähnliche Artikel

Ping? Das war ja schon meine erste Frage: Haben die keinen anständigen Namen gefunden? "Ping"? Man kann es etwas ausführlicher schreiben, wie Richie oder Ma...
Endlich: iPad kocht Kaffee! Wenn mir jetzt noch einfällt, was man mit einem aufgeblähten MacBook-Akku sinnvolles anstellen könnte ("Das passiert schon mal…"), dann habe ich App...
Wir sind Autor! Andrea und ich haben ein richtig schönes neues Projekt: Wir werden ein Buch schreiben. Am Freitag kam die Anfrage an Andrea, wir waren uns innerhalb v...

2 Antworten zu “Storedown-Generve?”

  1. Nu ja, muessen wird er nicht, sie pflegen ja irgendwelchen kleinkram wie die aktuellen valentinstagsangebote auch ohne Downtime ein. Auch wenn ich zugeben muss, dass der Gedanke charmant ist, Apple betreibe einen Store auf beispielsweise uralten Windowskisten, die man rebooten muss, damit “Aenderungen wirksam werden” :o)
    Podcasten… ich glaube, das ist eines dieser Sachen, die ich an sich gern mal wieder machen wuerde, wenn man irgendwo diese Zeit-Extension-Packs runterladen kann, die den Tag um acht Stunden laenger machen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.