Sprachlos

Es ist schon fast ein Hobby: Leute sprachlos machen, die mir was verkaufen wollen. Klar, es geht um die Leute die ständig anrufen und einem was verkaufen wollen. Bisher ist die Quote wirklich gut, erst einmal hat es eine Arcor-Telefon-Verkäuferin geschafft, dass ich sprachlos war – die hatte tatsächlich noch mal angerufen, nur um mir mitzuteilen, dass mir Arcor ja schon mal Werbung geschickt hätte und deswegen dürften sie mich anrufen, wenn sie wollen.

Lustig war aber die Telekom-Verkäuferin, die hier letztens angerufen hatte. Die wollte mir eine Homepage verkaufen, war dann aber sprachlos, nachdem ich ihr erklärte, dass sie doch bitte erst dann wieder anrufen möge, sobald mich die Nachbarn von der anderen Strassenseite nicht mehr so dämlich angrinsen. Das tun die nämlich nur, weil es auf der anderen Strassenseite VDSL gibt, hier bei uns aber maximal DSL3000. Wenn sich die Telekom also bequemt, die paar Meter Kabel zu legen, die für VDSL auf dieser Strassenseite fehlen und wir hier auch VDSL bekommen können, dann dürfte sie auch gerne wieder anrufen, mir VDSL anbieten und sich dann über einen neuen Vertrag freuen. Nach einigen Sekunden – gefühlte Stunden – Schweigen hat sie sich dann verabschiedet…

Ähnliche Artikel

Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt Im Juli werde ich 36, eigentlich ja mal nicht so alt, aber trotzdem fühle ich mich gerade wie der Opa, der vom Krieg erzählt. Was aber vielleicht auch...
Telekom & Netzneutralität Was die Telekom unter Netzneutralität versteht, erklären sie jetzt ihren Mitarbeitern - nicht, dass die sich am Ende noch verplappern. schonleben hat ...
Zeitverschiebung Morgens um 2:49 Uhr eine SMS von T-Mobile bekommen, die angeblich zwei Stunden später um 4:49 Uhr abgeschickt worden wird sein wurde und die mir mitte...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.