Sagt mal flickr (Yahoo), geht’s noch?

Okay, ich frage bei Euch nach, wie ich fristlos kündigen könne und ob in dem Fall zu viel gezahltes Geld zurück gezahlt würde. Darauf antwortet Ihr nicht bzw. nur mit einer Mail, dass das noch dauern würde. Und jetzt? Ohne weitere Mitteilung, ohne irgendwas kommt auf einmal eine Mail von Paypal über eine Rückzahlung von Euch und Ihr stuft meinen Account auf einen normalen Account runter. Geht es noch? Was soll das bitte? Wollt Ihr so verhindern, dass ich meine Fotos möglichst bequem zu Ipernity umziehen kann? Apropos Ipernity: die haben eben mein Upload-Quota auf 7GB erhöht (Danke für den Tipp Thorsten), innerhalb von 4 Minuten!
Ich könnte gerade echt kotzen, wirklich… also alle Bilder komplett neu hoch laden, weil man bei flickr/Yahoo den Unterschied zwischen “wie kann ich kündigen” und “ich kündige” nicht kennt… Damit geht das mit der neuen Lösung für meine Fotos natürlich schneller: also erstmal zu Ipernity. Meinen flickr-Account lösche ich jetzt gleich komplett, als nächstes ist dann del.icio.us an der Reihe und am Ende mein Yahoo-Account. Der Laden kann mir echt sonst wo runter rutschen.

27 Antworten zu “Sagt mal flickr (Yahoo), geht’s noch?”

  1. Sieht ganz gut aus soweit, was ich nicht so mag ist: Foto in Orginal anschauen/downloaden Größe = Pro Account.

  2. naja, ein “wie” kann in dem zusammenhang auch anders gedeutet werden. das kann man flickr nun nicht auch noch vorwerfen. es mag sein, daß es für dich eindeutig ist, aber denk mal zurück an die zeiten, als du noch anfragen von kunden bearbeitet hast und welchen wortlaut diese für welche gewünschte aktion verwendet haben.

  3. @Frank: man kann nicht alles haben…

    @Marco: also auch wenn ich an Anfragen von Kunden denke ist die Formulierung “Teilen Sie mir bitte mit, wie ich fristlos kündigen kann und welche Angaben Sie brauchen, damit ich mein dann zu viel gezahltes Geld zurück erhalten kann.”  doch recht eindeutig und kaum zu verwechseln mit “Ich kündige fristlos, überweisen Sie mir das entsprechende Geld per Paypal zurück.”…

  4. wie ich schon schrieb, umgangssprachlich halte ich deine ausdrucksweise durchaus auch für eine absichtserklärung, insofern ist flickr diesem wunsch ja auch nachgekommen. auch wenn du es nicht so gemeint hast.

    andererseits wolltest du doch eh schnellstmöglich weg von flickr…

  5. Sorry, aber wenn ich eine Mail von einem Kunden bekomme, dann mache ich was er schreibt und nicht, was ich denke, was er meint – oder ich frage noch mal nach.
    Mal abgesehen davon bestand meine Mail ja nicht nur aus der einen Frage wie diese Kündigung abzulaufen habe, es ging ja auch um den Filter, ob die denken, den Filter wieder zu entfernen usw. usw.
    Neee, ich denke (hoffe?) eher, dass die inzwischen so viele Kündigungen an der Backe haben, dass die auf die Art jede Mail “beantworten”, in der es irgendwie um eine außerordentliche Kündigung geht. Und was das “weg wollen” angeht: durchaus schnell, aber nicht so überraschend…

  6. Was soll ich mich mit denen noch mehr rumärgern? Echt nicht… die zusätzliche Arbeit nervt, aber zumindest – ja ich versuche immer das Positive zu sehen – steht damit fest, dass flickr außerordentliche Kündigungen wegen der Filter akzeptiert und entsprechend anteilig Geld zurück zahlt.

  7. @carsten: der filter ist ja zwischenzeitlich wieder entfernt worden. allerdings muss ich dir recht geben darin, daß man einen kunden informiert, bevor man seinen account abschaltet (oder herunterstuft, wie hier geschehen).

    @switchpack: finde mal einen anwalt, der für solchen kleinkram seine zeit opfert. immerhin dürfte das salär bei dem streitwert nicht üppig ausfallen.

  8. Nein, der Filter wurde nicht entfernt, es wird nur nicht mehr ganz so streng gefiltert, aber gefiltert wird für deutsche User weiterhin…

  9. Vermutlich sind die Mitarbeite ein wenig “angepi…”. Könnte mir gut Vorstellen, das da in den letzten tagen Kündigungen in großer Stückzahl aufgelaufen sind. Da wollen die wohl nen paar “Meter machen”.

    Denke nicht, das du da ne große Chnce hast was zu machen.

  10. Och doch, ich habe eine Chance: alle Bilder zu ipernity schieben und dann mal schauen, was ich weiter mache smile Auf jeden Fall ohne Yahoo…

  11. ich meine, man könnte den filter in den präferenzen nun wieder komplett abschalten. da ich keinen deutschen account habe, kann ich das nichtg wirklich verifizieren…

  12. Leider nicht, sonst hätte ich mir wirklich überlegt bei flickr zu bleiben (so rein vom Komfort her ist es einfach ungeschlagen… bisher). Aber auch nur halb kastriert ist mir zu kastriert…

  13. Ich habe mal gehört, dass wenn man von einem Pro auf einen normalen Account zurückgestuft wird, alle Fotos noch erhalten bleiben aber nur die letzten/ neuesten zweihundert angezeigt werden…

  14. Was hast du den als del.icio.us Alternative ins Auge gefasst? Ich war ja mal bei furl, aber delicious bietet da doch ein paar ganze nette Funktionen mehr, auch mein Firefox-Plugin mag ich nicht mehr missen.

  15. @golfeninherdecke: noch habe ich keine Alternative ausgesucht, aber ich habe ja erst angefangen zu suchen…

    BTW: heute hat mich Yahoo wegen der Kündigung und der Rückzahlung informiert… heute…

  16. Mir ist was ganz anderes passiert: Ich habe nichts gemacht und die haben meinen Pro-Account gekündigt. Gut, was ich halte anfangs gemacht hatte war, eine Beschwerdemail über den Filter zu schreiben. Mehr aber auch nicht.

    Ich verstehe das nicht so ganz.

  17. Mal schauen. Ich habe heute SPätnachmittag erst an den Support gemailt, dass ich nicht gekündigt hätte. Mal sehen, was da zurück kommt. Dann sehen wir weiter grin

  18. Schade dass sich Yahoo so verhält. Was nützt es mir als großem Konzern, einen sympathischen Dienst wie Flickr zu kaufen, wenn ich mir alle Sympathien wieder zunichte mache und auf die Wünsche der Nutzer keine Rücksicht nehme.

  19. Es sieht so aus, als gäbe es keinen Ausweg mehr aus der ganzen Sache. Ich unterscheide aber ganz klar zwischen Flickr und den Personen die dahinter stehen und dem Verhalten von Yahoo, das wirklich unter aller Sau ist.

    Ich habe mich dazu entschieden meine Fotos da zu lassen – aus wirtschaftlichen Gründen (ab und zu kauft mal jemand ein Foto) aber viel mehr um meine ganzen Freunde da nicht zu verlieren. Leider bietet noch keine Plattform eine solche Internationalität – die deutsche Version könnten sie sich wegen mir sonstwo hinschieben.

  20. @Cordobo: so viele werden wohl nicht wegen der Filter kündigen und selbst wenn die Hälfte der User aus Deutschland kündigen würde – es gibt ja noch den Rest der Welt. Wichtiger scheint denen eine “saubere” und “freundliche” Plattform bzw. der Anschein so einer zu sein…

    @Franz: das sind andere Prioritäten – ich lasse mich einfach nicht gern verarschen und von flickr/Yahoo fühle ich mich verarscht…

Kommentare sind geschlossen.