re:publica – Preise & Programm

Gestern wurden die Eintrittspreise und der der erste Programmentwurf für die re:publica veröffentlicht. Für Privatpersonen kostet es 60 Euro – 40, wenn man den Banner eingebunden hat – für Firmen 100 Euro für alle drei Tage. Nö, ich habe an dem Preis nix zu meckern – für eine Konferenz ist das günstig und wenn ich mir überlege, was alleine die Fahrt nach Berlin und die Übernachtung kosten werden, dann sind die 40 Euro der kleinste Teil an den Kosten. Es ist halt eine Konferenz und kein Barcamp. Auf jeden Fall wird es jetzt Zeit für mich, mal das Thema Übernachtung in Berlin endgültig zu klären…

Ähnliche Artikel

Generation iPod Über NEWS, “das erste Medium für die iPod Generation” wird in einigen Blogs berichtet: fscklog, IT&W, medienrauschen, nico w...
Schon wieder MacExpo mit Bloggertreffen… und wieder ohne mich. Dieses Jahr versuche ich es aber gar nicht erst nach Köln zu fahren, statt dessen steht die erste Umzugsfahrt nach Saarbr&#...
BlogFox – Suchmaschine für Weblogs BlogFox ist eine neue Suchmaschine für Weblogs. Und zwar nur für Weblogs. Gefunden bei Silberlinge. Dort wird auch gleich die Frage nach dem...

Kommentare (0)

  1. Schön, dass du auch nach Berlin fährst. Lass uns noch mal schauen, wie das aussieht – ob wir drei (Nils vom Goetheblog) irgendwie zusammen gen Berlin ziehen können…