[re:publica] Danke

Ja, es ist noch nicht ganz rum und ja, einige Vorträge und Workshops waren nicht so der Bringer – was teilweise auch einfach an der großen Anzahl Besucher lag – aber ich will mich trotzdem bedanken. Bei allen Organisatoren der re:publica, bei den Referenten, den Besuchern und auch bei den Sponsoren, kurz: bei allen, die das alles ermöglicht haben. Ich habe noch nie zuvor innerhalb so kurzer Zeit, an einem einzelnen Ort so viele interessante und nette Menschen kennengelernt wie in den letzten zwei Tagen. Egal ob auf dem Podium, im Publikum oder am Rande der Konferenz. Egal ob A-Blogger, Z-Blogger oder Ins-Internet-Schreiber. Egal ob es Leute waren, die ich bereits lese oder nicht. Wäre ich nicht nach Berlin gefahren (was durchaus eine Überlegung war), dann hätte ich verdammt viel versäumt (ohne es zu wissen). Eine Aufzählung werde ich jetzt nicht versuchen, da ich sicher zu viele Leute vergessen würde, aber ich denke Ihr wisst, dass ich Euch meine :) Also:

<

p style=”text-align: center;”>DANKE!

Und jetzt haue ich mich ins Bett und freue mich über die noch folgenden Gespräche über Comics, Filme, Blogs, Werbung, Jobs, Männer & Frauen und Markt, Marx undosweiter

2 Antworten zu “[re:publica] Danke”

Kommentare sind geschlossen.