re:publica 2010 vs. J.B.O.

Hm, ein paar Tage in Berlin, gemütliches Hotel mit richtigen Betten, viele Menschen, mit denen man sonst vor allem nur in schriftlicher Form kommuniziert und jede Menge Kram rund um dieses Internetz oder doch mit 10-16 anderen Menschen – mit denen man sonst auch fast nur per Chat, Mail und Telefon kommuniziert – in einem Tourbus, in engen Kojen von Stadt zu Stadt fahren und jede Menge Metal… re:publica 2010 oder J.B.O. Tour? Nach den letzten Tagen fällt die Entscheidung leichter: Rock’n’Roll!!

Ähnliche Artikel

Slick’s Kitchen: Gestern Vollgas, heute akus... Gestern im Jazzkeller: Geballert und Spaß gehabt - wer nicht da war, der ist selber schuld :P Wir haben gemeinsam beschlossen auf jeden Fall mal wiede...
Punk’s not dead Nein, tot sind sie echt nicht, vielleicht Zombie-Punks? Auf jeden Fall sind WIZO wieder zurück. Mit altem Label und neuem Basser an Bord werden derz...
Slick’s Kitchen haben jetzt auch eine frisch... Ein paar Tage nachdem wir die neue J.B.O. Homepage fertig gestellt haben, folgte vor etwa einer Stunde die neue Site für Slick's Kitchen. Und im Geg...

4 Antworten zu “re:publica 2010 vs. J.B.O.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.