Ping?

Das war ja schon meine erste Frage: Haben die keinen anständigen Namen gefunden? “Ping”? Man kann es etwas ausführlicher schreiben, wie Richie oder Martin. Kann man. Oder man hält einfach fest: Ping bringt aktuell niemandem was, außer vielleicht Apple ein paar mehr Song-Verkäufe. Mal schauen, wie sich das entwickelt, die Liste an Wünschen, was da noch mit rein sollte ist ja nun auch nicht kurz: Facebook-, Twitter-, last.fm- und $bevorzugtesNetzwerk-Anbindung, Ausweitung auf Filme, Bücher und Apps, Abschaffen der Apple-Freigabe-Kobolde… Mal schauen, was davon Apple umsetzen wird – im Moment ist Ping wohl sowieso eher eine Beta-Version… Aber ansonsten gefällt mir iTunes 10 ganz gut, es nervt nur, dass man den Store-Bereich links nicht mehr ausblenden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.