Nicht mehr alle Latten am Zaun: #bloggergate

So langsam wird diese Bloggergate-Geschichte eklig… einfach nur eklig. Da haben also einige Blogs Links verkauft. Man kann darüber streiten, ob das Schleichwerbung ist oder nicht. Man kann auch darüber streiten, ob die Verträge von onlinekosten.de und deren „Partnerschaft mit BasicThinking“-Blogger-Anwerbe-Masche unanständig sind oder eben nicht. Man kann nun wirklich über alles streiten – aber muss man das wirklich öffentlich machen? Muss man? Ach so. Dann kaufe ich mal lieber frisches Popcorn…

2 Antworten zu “Nicht mehr alle Latten am Zaun: #bloggergate”

  1. Vielleicht kommt da ja wirklich noch ein schönes Talkshow-Livestream-Podcast-Format bei raus … wer weiß was man damit an Geld verdienen kann. RTL, BILD etc. haben damit ja schon in den alten Medien einen Riesenerfolg … :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.