macOS Mojave Dark Mode und CSS

macOS Mojave Dark Mode und CSS

Ich bin ja tatsächlich ein Fan es Dark Mode in macOS Mojave. Zumindest als Option, nicht ständig. Die Unterstützung seitens der Software ist auch recht gut, zumindest was die Software angeht, mit der ich ständig arbeite. Wenn das jetzt noch mit Web-Apps klappen würde…

Zumindest mit Safari wird das in Zukunft möglich – und ich gehe davon aus, dass da andere Browser-Hersteller nachziehen werden. Ein Kollege fühlte sich an das Einfärben der Scrollbars im IE erinnert, ich eher nicht so. Klar, es ist eine Erweiterung, die im Moment nur auf einem System funktioniert, aber Windows 10 hat ja auch schon (teilweise) einen Dark Mode und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es einen dann auch für weitere Systeme gibt. Und dann ergibt es auch nur Sinn, wenn sich Websites hier anpassen – zumindest bei einigen Websites. 

Ich dachte eh schon darüber nach, hier zumindest mal das Aussehen zu verändern, wenn ich schon so selten was schreibe… 😉

Ähnliche Artikel

F-Secure schließt Younited F-Secure schließt den Cloud-Speicherdienst Younited und auch Younited Events, was ziemlich schade ist. Als Grund wird die Neuordnung des Produktportfo...
Lächeln? Direkt nach dem Aufstehen? Geht’s n... Es gibt für alles eine App, wirklich alles. „Rise & Shine“ ist so eine App. Ein Wecker, der dafür sorgen soll, dass man direkt mit einem Lächeln i...
25 Jahre iX Jubiläumsangebot bei manitu Kurzer Hinweis auf das 25 Jahre iX Jubiläumsangebot von manitu: Webhosting mit 25GB Speicherplatz, 100 Mail-Adressen, 1 de-Domain, Traffic inklusive, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.