Lachen tut weh

Mit Rücken und so einer Bronchitis ist lachen echt schmerzhaft, da bin ich doch fast froh, dass mir beim Fall Primacall vs. Spreeblick das Lachen im Hals stecken geblieben ist. Ein Unternehmen aus Berlin verklagt Berliner Blogger wo? Genau, beim LG Hamburg, ist ja logisch. Wäre es nicht dieses LG, dann könnte man über die Forderung von Primacall nur lachen, Spreeblick möge doch bitte Beiträge in fremden Weblogs und Foren löschen. Da es aber um das LG Hamburg geht, kann man nicht sicher ausschließen, dass das Urteil nicht am Ende doch Spreeblick verpflichten könnte, auf große Löschtour durchs WWW zu gehen…

Ähnliche Artikel

Service-Flut Beim Lesen des Beitrags "Aus dem elenden Leben eines Halbdigitalers" ist mir eingefallen, dass ich ja auch noch einen posterous-Account rumfliegen hab...
10 Gründe gegen flattr Daniel hat 10 11 Gründe gegen flattr gesammelt und Felix hat dazu mal seine Meinung geschrieben. Und am Ende muss es doch jeder selbst wissen: Klebt m...
Und noch schnell ein neues Theme Ich bin noch nicht ganz fertig mit allen Übersetzungen, aber da ein neues Theme ja eh sein musste und weil ich sowieso gerade am Basteln war, da ist e...

0 Antworten zu “Lachen tut weh”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.