Kratzen im Hals?

Okay, wenn man Lust hat zu schreiben, dann spricht man davon, dass es in den Fingern juckt – wie ist es dann mit einem Podcast? Kratzt es dann im Hals? Auf jeden Fall habe ich wieder richtig Lust darauf Podcasts aufzunehmen, seit wir den neuen Macnotes-Podcast aufgenommen haben. Sehr spontan, einfach drauf los und mit reichlich Spass dabei haben Richie, Florian und ich uns vor allem über die neuen MacBooks unterhalten. Einige Male sind wir sehr weit vom Thema abgekommen, aber die schlimmsten thematischen Ausrutscher wurden dann noch geschnitten. Trotzdem haben wir gleich wieder die alte Macnotes-Podcast-Tradition des gnadenlosen Überziehens aufgegriffen ;)
Nur was mache ich nun? Alleine podcasten ist doof, also vielleicht nächstes Mal die thematischen Abschweifungen bei der Aufnahme des Macnotes-Podcasts aufheben und direkt im Anschluss diese für einen Podcarsten verwenden? Oder einfach mal bei der nächsten Fahrt im ICE rum fragen, ob da jemand Bock hätte? Oder einfach mal hier fragen…?

Ähnliche Artikel

Krümel, 19.09.2007 Es war als hätte gestern Abend jemand einen Schalter umgelegt, Krümel wurde schlapper, hatte zeitweise Probleme beim Atmen. Es wurde schlim...
Arbeitswoche 1 und anderes So, die erste Woche ist rum. Etwas irritieren mich noch die Nachfragen seit dem zweiten Tag von Kollegen, ob es mir denn dort noch gefalle. Habe ich w...
Un-Wort des Tages (und wahrscheinlich darüber hina... Wie machen die das bei ER und anderen Serien? Ein Not-OP ist da eine Sache von Minuten, nicht Stunden… Warten ist echt das letzte, selbst wenn d...