Katzen-Diät

Bisher hat jede Diät versagt? Dann einfach mal die Katzen-Wunder-Diät probieren, die funktioniert garantiert:

Tag 1

Frühstück: Eine Dose sehr teures Gourmet Katzenfutter öffnen, Geschmack einerlei. Zwei Löffel davon auf einen Teller setzen, einen Bissen davon einnehmen, sich ganz gelangweilt umschauen, die Wand anstarren, und dann ins nächste Zimmer laufen.

Mittagessen: Vier Blatt Gras und einen Eidechsenschwanz. Den schönsten Teppich im Haus aufsuchen, und drauf kotzen.

Abendessen: Einen Nachtfalter fangen. Damit spielen bis er fast tot ist, einen Flügel davon essen, den Rest hinterlassen.

Tag 2

Frühstück: Den Rest Huhn vom Sofa holen, auf den Teppich werfen, unter den Fernseher schieben. Eine Ecke von der Zeitung anknabbern, derweil der Dosenöffner versucht sie zu lesen.

Mittagessen: Den Laib Brot, der für die Dinnerparty bestimmt war ablecken, und mitten drin ein grosses Loch hineinbeißen.

Nachmittag: Einen großen Käfer fangen und ins Haus bringen. Den so lange herumschmeißen bis er groggy und halb tot ist. Ihn unters Bett entkommen lassen.

Abendessen: Eine Dose dunkel-farbiges Gourmet Katzenfutter aufmachen, (Rind oder Thunfisch für den Besten Effekt), es gierig verschlingen. Aus der Küche bis zum Teppich im Wohnzimmer laufen und da alles wieder herauskotzen. Beim Weglaufen hineintreten und im ganzen Zimmer Spuren hinterlassen.

Tag 3

Frühstück: Etwas Milch aus Dosenöffners Müslischüssel trinken, wenn Keiner aufpasst. Den Rest auf dem Tisch verschütten, durchlaufen.

Mittagessen: Einen kleinen Vogel fangen und ins Haus bringen. Damit auf dem Federbett spielen. Sicherstellen, dass der Vogel nicht tot, sondern nur leicht verletzt ist, bevor er da hinterlassen wird.

Abendessen: Betteln und maunzen bis dein Dosenöffner dir Milch oder Sahne gibt. Davon maximal dreimal lecken, dann die Schüssel auf dem Boden umkippen.

Tag 4

Frühstück: Sechs Käfer essen, egal welche Art, eine Sammlung Flügel, Beine, Fühler im Bad hinterlassen. Viel Wasser trinken, auf das Kopfkissen des Dosenöffners kotzen.

Mittagessen: Die Haut vom Huhn von gestern aus dem Müll holen. Diese mehrmals auf dem Boden herumziehen, eine Ecke anknabbern, und es liegen lassen.

Abendessen: Eine weitere Dose teures Gourmet Katzenfutter aufmachen. Nur die Soße ablecken, den Rest liegen lassen bis es trocken und hart wird.
Eine kleine Mahlzeit vorm Schlafen: Eine grüne Bohne vom Teller des Dosenöffners klauen, damit spielen, bis sie unter dem Kühlschrank landet. Ebenfalls ein kleines Stückchen Huhn, die Hälfte davon essen, die andere Hälfte auf dem Sofa hinterlassen. Den Rest vom Frühstück Gourmet Katzenfutter wegwerfen.

Und hier das englische Original

2 Antworten zu “Katzen-Diät”

  1. *lol* das klappt bestimmt! Allein der Geruch von Katzenfutter am Morgen müsste bei mir ausreichen um den ganzen Tag Übelkeit zu verspüren. grin

Kommentare sind geschlossen.