Die gute Nachricht beim Arzt war, dass ich wohl doch keine Magen-Darm-Grippe habe (war meine Vermutung). Die schlechte: eine bakterielle Infektion, evtl. Salmonellen… mal das Laborergebnis abwarten. Und ich erspare Euch jetzt die Details zur Frage, was die da im Labor untersuchen und wie die das bekommen, das wollt Ihr wirklich nicht wissen. Ich würde es ja auch gerne wieder vergessen…
Spannende Beobachtung eben: kaum schreibe ich nicht mehr, schon steigen die Besucherzahlen mal wieder. Und vor allem von Google vermittelte Besucher, die nach – Ihr ahnt es – “Titten” gesucht haben. Das will ich gar nicht verstehen, wirklich nicht.
Zwei Podcasts habe ich noch nicht fertig geschnitten, einen privaten (der schon wegen Zeitmangel eine Woche auf die Verarbeitung wartete) und den Macnotes-Podcast vom Sonntag – sorry dafür, aber ich hatte echte Probleme lange genug am Rechner sitzen zu können, um die Dinger komplett zu hören (mal abgesehen von Konzentrationsproblemen durch leichte Probleme meines Körpers bei der Temperatur-Regulierung). Dafür habe ich es am Sonntag bei der Aufnahmen echt mal geschafft, unseren selbst gesteckten Zeitrahmen von 30 Minuten einzuhalten 😉

Seit dem Sturz hatte ich immer noch heftige Nacken- und Rückenschmerzen, zwischenzeitlich hat sich ein Orthopäde das mal genauer angeschaut und es richtig knacken lassen. Sah zwar aus, als wollte er mir das Genick brechen, aber erstmal hat es geholfen. Wenn die Schmerzen nicht wieder kommen, dann war es das zu dem Thema – sollten sie wieder kommen, dann wird eine MRT fällig. Ach wie ich mich freue…