Frage: weiss man bei fliks, wie eine anständige Party geplant, organisiert und vor allem gefeiert wird?
Antwort: ja, eindeutig. Das Party-Orga-Team hat fantastische Arbeit geleistet – danke Euch 🙂

Und dank der Bahn (die hassen mich dort, anders kann ich es mir echt nicht mehr erklären) hatte ich heute auch genügend Zeit, die am Samstag verteilte Betaversion des Buchs gulli wars™ gleich mal in einem Durchgang zu lesen. Wirklich sehr unterhaltsam und bald™ gibt es das für alle sowohl als Download unter CC Lizenz als auch gedruckt (letzteres praktischer zum Lesen in einem hoffnungslos verspätetem IC mit kaputten Steckdosen). Man muss also kein langjähriger gulli.com-User sein, um sich über die Geschichten in dem Buch prima zu amüsieren.

Wenn ich wenigstens vorher gewusst hätte, dass der IC so eine Verspätung hat, dann wäre ich einfach heute morgen im Bett geblieben und hätte noch eine dringend benötigte weitere Stunde Schlaf gehabt, statt am Bahnhof in Hagen rum zu stehen. Die bahn.comfort-Hotline habe ich auch wieder mal nicht erreicht… Die Idee von Haan wäre nicht schlecht und ist auch ausbaufähig: statt die Kunden bei der Hotline anrufen zu lassen, wenn sie schon am Bahnsteig stehen und wissen, dass der Zug Verspätung hat, wäre es doch viel praktischer, wenn die von der Hotline anrufen würden und den Kunden von Verspätungen auf einer geplanten Verbindung informieren sobald die bekannt sind und gleich Alternativ-Verbindungen vorschlagen, für die man dann auch gleich die bestehende Reservierung ändern kann, am besten kostenfrei. Hey Bahn, das fände ich jetzt mal wirklich komfortabel…