Für wie blöd haltet Ihr uns eigentlich?

Sehr geehrte Abgeordnete der SPD,

mir fehlen langsam tatsächlich die Worte für das, was Ihr da abzieht. Es ist ja nun nicht so, dass wir es nicht gewohnt wären, dass Politiker uns belügen – aber Ihr gebt Euch ja nicht mal mehr die Mühe, so zu tun, als würdet Ihr tatsächlich glauben, was Ihr uns erzählt. Ihr bemüht Euch ja nicht mal mehr, Eure Lügen zu verstecken: Ihr lügt uns zwischenzeitlich ganz offen, frech und ohne Scham ins Gesicht. Offenbar haltet Ihr uns tatsächlich für lobotomierte Volltrottel. Und nicht nur, dass Ihr uns anlügt, Ihr tut das auch noch organisiert mit Standardtexten, die dann aber von einzelnen Abgeordneten als “persönliche Erklärungen” an das Wahlvolkvieh verteilt werden. Oder habt Ihr uns schon immer so frech belogen und wir haben es nur bisher nicht gemerkt? Sind wir tatsächlich so blöd, wie Ihr glaubt?

Oder seid Ihr so blöd? Ist Martin Dörmann tatsächlich so inkompetent und ahnungslos, dass er den Unterschied zwischen erfolgreich und erfolgversprechend nicht kennt? Dann frage ich mich aber, wie so jemand Verhandlungsführer bei einem Thema werden konnte, bei dem es unter anderem auf genau diesen Unterschied ankommt. Oder lügt er uns einfach an, wenn er wiederholt behauptet, das “BKA wird verpflichtet, erst dann kinderpornographische Seiten zu sperren, wenn alle zulässigen und sinnvollen Maßnahmen, die auf eine Löschung hinführen könnten, nicht erfolgreich sind.” Das steht nicht im Gesetz, das er da verteidigt! Ist er also dreist und lügt uns an oder ist er nicht in der Lage, den Gesetzestext zu verstehen? Dreist oder dumm? Oder seid Ihr einfach zu feige offen zu sagen, dass Ihr die Zensur wollt?

Merkt Ihr eigentlich, was Ihr damit erreicht? Ja, Ihr sorgt dafür, dass sich auf einmal Menschen für Politik interessieren und engagieren, denen das alles vorher ziemlich egal war. Aber glaubt Ihr tatsächlich, dass für solche Menschen diese SPD, die Ihr da repräsentiert eine politische Heimat werden könnte? Eine SPD, die sich von der Union vorführen und steuern lässt? Eine SPD, die viel vom “Dialog mit der Netz-Community” erzählt und dann über 134.000 Mitzeichnern einer Petition ins Gesicht spuckt? Eine SPD, der die wenigen Menschen weg laufen, die Ahnung vom Netz haben? [1] Das könnt Ihr doch nicht wirklich glauben?

Es werden sich wohl einige Eurem früheren Kollegen im Bundestag anschließen und zu den Piraten wechseln. Andere schauen gar nicht erst bei Euch rein und gehen direkt zu den Piraten. Und obwohl die Piraten derzeit noch weit von einem umfassenden Programm für alle Bereiche des Lebens entfernt sind, sie werden Euch in Zukunft mit Sicherheit nicht nur weitere Mitglieder, sondern auch Wählerstimmen abnehmen. Dieses Jahr wird es vielleicht noch nicht für die 5% reichen, aber wir – das schreibe ich jetzt mal, da mich Eure Politik tatsächlich auch dazu gebracht hat, wieder Mitglied in einer Partei zu werden – werden nicht aufgeben, wir werden die Wut, die durch Eure Ignoranz, Dummheit und Eure dreisten Lügen hochkocht produktiv nutzen. Und wir gehen auch nicht einfach so weg, im Gegenteil, wir werden immer mehr. Junge Menschen wachsen heute mit dem Internet auf, sie nutzen das Netz nicht nur, sie leben mit und im Netz – glaubt Ihr diese zukünftigen Wähler gewinnen zu können? Glaubt Ihr wirklich, dass die ausgerechnet diejenigen wählen werden, die “ihr Netz” kaputt machen (wollen)? Wenn es Euch ein Trost ist: die Union steht bei diesen zukünftigen Wählern kein Stück besser da. Niemand wird Euch wählen

Ihr habt offensichtlich Angst vor dem Netz, Angst vor den Möglichkeiten, die das Netz uns, den Bürgern dieses Landes bietet, uns unabhängig von Euch und den klassischen Medien zu informieren und zu organisieren. Spätestens seit Donnerstag habt Ihr diese Angst zurecht. Und wir werden nicht nur im Netz aktiv sein, wir werden weiter auf die Strassen gehen, Eure Wahlkampfveranstaltungen besuchen und jede Gelegenheit nutzen, Eure Lügen öffentlich und das vor möglichst vielen Menschen.

Merkt Euch gut, was René geschrieben und zitiert hat:

Ich erlebe hier grade eine nahezu komplette Politisierung der deutschen Blogosphäre. Klar, is ja Wahlkampf. Aber in diesem Wahlkampf haben Sie uns heute den Krieg erklärt und diese eine Schlacht haben Sie vielleicht gewonnen, aber ich garantiere Ihnen in den Worten der vielleicht mächtigsten Website der Welt:

We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
We will be heard.

Expect us.

[1] Ja, es gibt Ausnahmen wie Nico Lumma, wobei ich aber eher Mitleid mit seiner Sturheit habe, die mich an einen Cowboy in der Wüste erinnert, der auf den verwesenden Resten seines Pferdes sitzt und immer noch glaubt, damit in die nächste Stadt reiten zu können…

1 Antwort zu “Für wie blöd haltet Ihr uns eigentlich?”

  1. Pingback: Küchenkabinett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.