Fotos nicht nur für Blogger

Unter dem Namen CommonLens kooperieren Berliner Fotojournalisten und das mit einem gerade für Blogger interessanten Geschäftsmodell – auch wenn dieses Modell erst einmal nur ein Experiment ist:

CommonLens bietet ab dem 29. April 2013 eine fotojournalistische Berichterstattung über die – aus unserer Sicht – wichtigsten Ereignisse in Berlin an mindestens 5 Tagen pro Woche an.
Wir starten mit einer 3-monatigen Probephase.
Jeder kann unseren Dienst abonnieren. Sie zahlen einmal pro Monat, was Ihnen der Dienst wert ist. Die Fotos können zeitlich und räumlich uneingeschränkt genutzt werden. Weiterverkauf ist nicht möglich. Nach der Probephase werden wir unser Bezahlmodell prüfen und ggf. nachjustieren.

Fairer geht es wirklich nicht mehr und ja, es werden auch ganz direkt Blogger angesprochen:

Wir suchen nach einem neuen Geschäftsmodell, das neben den klassischen Printerzeugnissen besonders Online-Medien und die persönlichen Medien wie Blogs, app.net-Nutzer, Google+er und Twitterer im Blick haben will. Journalismus muß fair vergütet werden.

Wer also öfter mal Bedarf an entsprechenden Fotos hat, der sollte direkt mal bei CommonLense vorbei schauen.

Ähnliche Artikel

Neue Weblogsoftware: JLog Seit Anfang des Monats gibt es eine neue Weblogsoftware: Jlog ist eine einfache, schlanke, schnelle Weblogsoftware auf PHP–Basis. Der Quellcode...
Die freitäglichen Fünf: Mobilität Mal wieder fünf Fragen am Freitag: Hast du einen Führerschein / ein Auto?Nein /Nein…Welcher Typ von Fahrer bist du oder könntes...
Oomph! und Web 2.0 Ein Gewinnspiel nach Web 2.0.-Art veranstalten Oomph!: die Fans sollen das Video zu neuen Single “Die Schlinge” fleissig in Foren unterbri...

3 Antworten zu “Fotos nicht nur für Blogger”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.