Eure Probleme möchte ich haben…

Manchmal frage ich mich wirklich, ob einige keine echten Probleme haben. Da kommen Apple und EMI an und bieten Musikdownloads frei von DRM, in besserer Qualität (auch wenn selbst Andrea auf ihrer Monster-Anlage praktisch keinen Unterschied ausmachen kann) und damit nicht mehr an iTunes/iPod gefesselt, ohne Beschränkungen wie oft sie auf CD gebrannt werden, auf beliebig vielen Rechnern nutzbar… ja ist doch alles bestens? Nein, jetzt muss man sich noch über die Personalisierung der Songs aufregen und natürlich über den Preis.
Den Preis finde ich okay, vor allem, da ich eh meistens ganze Alben kaufe und Einzelsongs meist nur, wenn ich entsprechende Gutscheine habe. Aber 1,29 Euro für einen Song ohne DRM ist nun im Vergleich zu anderen Anbietern, die oft so viel für einen Song mit DRM wollen nicht überteuert. Und auch den Preis für das Upgrade finde ich okay – ich sehe Online-Musik vielleicht mehr als Software und da sind Upgrades gegen Geld üblich (was auch nicht immer gut ankommt). Im übrigen kaufe ich immer noch den größten Teil meiner Musik auf CDs.
Und dann eben die individuelle Kennzeichnung. Ja was wollt Ihr denn? Wo ist denn da das Problem? Die gekaufte Musik darf eben nur zum persönlichen Gebrauch genutzt und nicht wild in die Gegend kopiert werden. Und selbst wer unbedingt meint, die Songs wild in die Welt verteilen zu müssen: ich wette, dass es in spätestens zwei Wochen ein (natürlich illegales) Tool geben wird, dass diese Infos aus den Files entfernt. Aber so wie es aussieht reicht sogar ein Brennen als Audio-CD und anschließendes neu kodieren.
Wenn mir jemand ein vernünftiges Argument nennen könnte, warum solche Kennzeichnungen denn gar nicht gehen sollten, dann lasse ich mich gern überzeugen, aber “aus Prinzip” oder “wenn mir jemand meinen iPod klaut” sind für mich jetzt nicht wirklich überzeugend. Da kann ich sogar mal wieder aus dem Heise-Forum zitieren:

Aber was rede ich, ihr gebt ja erst Ruhe, wenn ihr Geld fürs Raubkopieren bekommt.

Den Eindruck kann man echt bekommen…


Ach so: bezeichnet mich ruhig als Apple-Fanboy und was weiss ich – ist doch Schmierwurscht. Ich kann ja auch nix dafür, dass Apple so viel Hard-, Software und Services ganz genau für mich anbietet…

9 Antworten zu “Eure Probleme möchte ich haben…”

  1. Sehe ich genauso. Ich finde das Appleangebot schweinegeil, kaufe dennoch gerne und nach wie vor Hardware und möchte nun, dass das Angebot von rechtefreier Mucke wächst.

    Ist das zuviel verlangt? :-D

  2. Nein, das stimmt nicht ganz. Ich habs auch in den gullinews letztens geschrieben – ueber Wasserzeichen mag man sich streiten, der Mail-Klartext ist aber nur albern. Zwei Sachen:
    – Was solls bringen? Der iPod ist eins der meistgeklauten Geraete schlechthin. Von den Geschwistern ganz zu schweigen, die sich das Teil mal ausleihen usw. usf. – Ich geh davon aus, dass eine rechtliche Handhabe wegen verbreiteter, markierter Songs schlicht nicht geht.
    – Warum dann das ganze? Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass man das ganze eh entfernen kann, wie es einem beliebt? Es sind doch wieder einmal die Leute gefickt, die einfach nur was shoppen wollen, ohne dass sie anschliessend den iPod mit der Kette ans Handgelenk knoten muessen. Die, die was verbreiten wollen, werdens nach wie vor koennen.

    Fazit: die Aktion ist oekonomisch fuer den Arsch und marketingtechnisch eine einzige grosse Kundenverunsicherung. Aber man kanns sich ja wohl erlauben.

  3. @korrupt:

    * Was soll’s bringen? Keine Ahnung – weiss man bei Apple wahrscheinlich selber nicht genau, da ich stark vermute, dass es sich um eine Auflage von EMI handelt. Aber das wissen wir spätestens sobald Amazon mit den EMI-MP3s los legt (oder haben sie schon?)…

    * Warum dann das ganze? Tja, weil es auch EMI nicht so leicht fällt, dass es eben keine Kontrolle mehr gibt. Und die Art der Umsetzung, naja, man hatte ja schon beim Fairplay-DRM gefragt, was es bringen soll, wenn es doch so leicht (brennen und neu kodieren) ausgehebelt werden kann.

  4. Ich stehe dem neuen Angebot Apples prinzipiell auch positiv gegenüber. Es gibt allerdings einige Punkte, die das Kaufvergnügen schmälern:

    – Warum muss ich mich festlegen, ob ich immer DRM-frei haben möchte? Ich möchte mich auch mal für die etwas günstigere, mit DRM behaftete Variante entscheiden können

    – Warum darf ich die Songs nicht wirklich so nutzen, wie ich möchte? Es geht mir nicht darum, das ich die Songs gerne verteile, sondern vielleicht einfach nur als Klingelton auf meinem Telefon verwenden möchte. Das ist mir aber per Vereinbarung untersagt.

    – Warum kann ich nur alle Songs aus meiner Bibliothek auf einmal auf die Plus-Variante upgraden? Vielleicht hätte ich einige Alben gerne in besserer Qualität, ohne DRM, bei anderen ist mir das hingegen völlig egal.

    Das mit der Personalisierung finde ich persönlich nicht so arg schlimm, ich bin aber auch ein braver Nutzer grin
    Einen etwas seltsamen Eindruck hinterlässt es dennoch. Aber meiner Meinung nach ist dies auch erst der Anfang. Da kann man ja noch nachbessern.

  5. @nicorola:

    Warum muss ich mich festlegen, ob ich immer DRM-frei haben möchte?

    Keine Ahnung, mich persönlich stört es zwar nicht (warum sollte ich mich für schlechtere Versionen entscheiden wollen?), aber eine einfachere Wahlmöglichkeit wäre wohl wirklich besser…

    Warum darf ich die Songs nicht wirklich so nutzen, wie ich möchte?

    Ach das mit dem Klingeltönen. Tja, das klingt natürlich unschön – gerade weil es Mobiltelefone gibt, die mit den AACs umgehen können. Aber warum? Keine Ahnung – da kann ich nur vermuten. Vielleicht auch eine EMI-Vorgabe oder Apple will die Songs wirklich noch mal extra als Klingelton verkaufen. Wie genau ist das denn formuliert? Bezieht es sich vielleicht “nur” auf eine Umwandlung in ein spezielles Format für Klingeltöne?

    Warum kann ich nur alle Songs aus meiner Bibliothek auf einmal auf die Plus-Variante upgraden?

    Hm, ich kann mich täuschen, aber soweit ich mich erinnere hätte ich auch die einzelnen Alben für ein Upgrade auswählen können? Da kann vielleicht mal jemand schauen, der noch kein Upgrade gemacht hat…

  6. Hm, ich kann mich täuschen, aber soweit ich mich erinnere hätte ich auch die einzelnen Alben für ein Upgrade auswählen können? Da kann vielleicht mal jemand schauen, der noch kein Upgrade gemacht hat…

    Das ist genau bei mir der Fall. Ich habe noch nicht auf die Plus-Variante aktualisiert, und ich kann nur alle Song auf einmal “veredeln”.

  7. Hm, also soweit ich mich erinnere bin ich in den iTunes Plus Bereich gegangen, dort war der Upgrade-Button – der sah danach aus, als würde gleich alles aktualisiert werden, trotzdem drauf geklickt (wollte ja eh alles updaten), dann kam oben ein Knopf “Alles aktualisieren” und unten eine Liste der zu aktualisierenden Alben mit den einzelnen Preisen und jeweils einem “Kauf” bzw “Update”-Button daneben… aber wie gesagt, ich kann mich auch irren.

  8. Aktualisieren geht leider wirklich nur alles auf einmal, das finde ich misslungen.
    Die Daten des Käufers in der AAC-Datei sind ok, nach einer reinen Umwandlung in MP3 jedoch sind diese (von der Oberfläche zumindest) verschwunden.
    Also: was soll’s…

Kommentare sind geschlossen.