EU- und Kommunalwahl

EU- und Kommunalwahl

Es freut mich, dass es eine Piratin aus Deutschland ins EU-Parlament geschafft hat, auch wenn das für Julia jetzt sicher nicht einfach wird. Der Einzug der AfD, dazu fällt mir nicht viel ein – ich denke ein Großteil der Wähler dieser Partei wird in zwei Wochen frustriert sein, weil der Euro dann immer noch nicht abgeschafft sein wird. 

Deutlich besser ist das Kommunalwahlergebnis für die Piraten im Saarland, was mich besonders für Markus (Regionalverband) und Thomas (Stadtrat) freut, die meiner Meinung nach zu den fähigsten Menschen gehören, die es in dieser Partei noch aushalten. Jetzt bin ich gespannt auf die Arbeit von den frisch gewählten Kommunal-Piraten im Saarland. Wer genau es jetzt wo geschafft hat sollte dann wohl mal im Laufe des Tages auf der Partei-Website veröffentlicht werden – die hoffentlich bald wieder überarbeitet wird, mir wird von diesem AfD-Blau immer noch schlecht.

Apropos Blau: Ich halte es immer noch für eine blöde Idee, bei der Wahlkampagne nicht auf die bekannten grafischen Elemente und das CD der Bundespartei gesetzt zu haben, sondern unbedingt was eigenes haben zu müssen. Im Ergebnis haben einige Wähler auf den ersten Blick gedacht vor einem  AfD-Plakate zu stehen – dank dem Blau – und gar nicht mehr genauer hingeschaut. Schade, denn den Claim „Saarländisch für Fortschrittliche“ finde ich wirklich gut.  Wird beim nächsten Mal hoffentlich besser gemacht.

So richtig schlecht wird es mir ja bei einem Blick zu unseren Nachbarn in Frankreich: 25,1% für den FN? Echt jetzt? Das ist doch schon keine Protestwahl mehr, das ist ein gewaltiger und beängstigender Rechtsruck. Mir ist es wirklich ein Rätsel, wie es sein kann, dass so viele Menschen nicht erkennen, welche Vorteile die EU uns allen – und gerade Deutschland und Frankreich – bringt. Oder ist das einfach am Ende wirklich das Ergebnis von vielen Jahren „Schwarzer Peter geht an die EU“-Spielens der einzelnen Länderregierungen? Sollten echt so viele auf dieses durchsichtige Spielchen herein gefallen sein?

Aber am besten an den Wahlen: Sie sind vorbei. Jetzt habe ich nicht mehr täglich den Müll von AfD und NPD im Briefkasten :)

P.S.: Ah, Sonneborn kommt ins EU-Parlament – das könnte lustig werden. Bin gespannt, ob er wirklich nach einem Monat wieder zurück tritt und ob seine Nachrücker sich dann auch mitspielen :)

1 Antwort zu “EU- und Kommunalwahl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.