Dobschat lernt Saarbrücken kennen, heute: die Notaufnahme

Okay, ich habe ein Stück Übergewicht, aber so viel nun auch nicht. Und ich habe auf dem Stuhl weder getanzt, gehüpft noch sonst was, ich sass einfach nur drauf, habe mich etwas zurück gelehnt und im nächsten Moment lag ich auf dem Boden. Ein Arm des Drehkreuzes – und zwar genau der, der in dem Moment nach hinten stand – ist einfach durchgebrochen. Zack, einfach so. Der Stuhl war nun weder besonders alt (knapp 5 Monate), besonders billig noch außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt (die paar Kilo zählen nun echt nicht). Glücklicherweise bin ich mit dem Kopf nur auf dem Boden aufgeschlagen und nicht auf der Kante von Andreas Schreibtisch, der direkt hinter mir stand. So bin ich mit einem schweren Schleudertrauma, einigen Prellungen und einer leichten Gehirnerschütterung davon gekommen. Glaubt einem kein Mensch – weder, dass so ein Stuhl einfach so unter einem weg bricht, noch dass man sich bei so einem Sturz gleich den Schädel so heftig anschlagen kann. Würde ich wohl auch nicht glauben. Aber dafür kenne ich nun die Notaufnahme des Klinikum Saarbrücken und deren Röntgenabteilung. Eines der Zimmer hätte ich auch noch intensiver kennen lernen können (von wegen Beobachtung), das wäre mir dann aber doch zu viel Besichtigung für eine Nacht gewesen…
Jetzt bin ich mal froh, dass ich meinen alten, lauten Schreibtischstuhl noch habe, der inzwischen zwar einige Jahre auf dem Buckel hat und elendig quietscht und ein billiges Angebot aus einem Supermarkt war – aber dafür hält er wenigstens.
Den Simpsons-Film werde ich mir dieses Wochenende also nicht anschauen und ich hätte Andrea nicht auslachen dürfen, als sie ihre Halskrause hatte, bei mir sieht so ein Ding noch viel lächerlicher aus…

Ähnliche Artikel

Mail.app-PlugIn: IMAP-IDLE Man kann Apple Mail.app per Plugin um IDLE-Support für IMAP erweitern. Wenn der Server das auch unterstützt wird der Client vom Server ü...
Was ist bitte Arcor für ein Haufen? Einfach so Leute anrufen und dann argumentieren „Sie haben schon mal Werbung von uns bekommen, deswegen dürfen wir Sie anrufen“. Was ein Haufen… Notie...
Genug gebastelt So, für heute genug gebastelt am Weblog. Kurz hatte ich noch den neuen RSS-Reader für Mac OS X PulpFiction angetestet - sieht zwar gut aus, ...

Kommentare (16)

  1. Autsch!

    Verdammt, wir werden halt nicht jünger! Verklage den Stuhlhersteller auf Schmerzensgeld, wir sind zwar nicht in Amerika, aber ein paar Euro magst Du vielleicht bekommen.

    Jetzt zunächst aber brav ruhen und dafür GUTE BESSERUNG!

  2. Gute Besserung! Und schon mal versucht, mit einer Halskrause zu bangen? Glaub mir, es geht nicht grin

  3. Erst einmal gute Besserung…

    und wir warten alle gespannt auf das Foto mit der Halskrause. grin

  4. Gute Besserung, Carsten.

    Bitte Details zum Stuhl, damit wir gleich wissen, was wir nicht kaufen wollen.

  5. Gute Besserung.

    Und Jeriko: Aber mit abklingender Gehirnerschütterung sanft hin- und herwiegen bei Life of Agony, das geht, glaub mir wink

  6. Also ich hab in meinem Leben bereis zwei Stühle geschrottet, beide Male durch eine einfache Bewegung, während ich drauf sass. Daher kann ich deine Geschichte gut nachvollziehen.
    Bei mir waren es jedoch beide Male einfache Kunststoff-Stühle, die man für billiges Geld in jedem Baumarkt hinterhergewofen bekommt. Wenn dann der Kunststoff alt und zerbrechlich wird, dann bricht schon mal ein Bein bei einer dummen Bewegung. Mir ist jedoch beide Male nix passiert.
    Gute Besserung!

  7. auch von mir gute Besserung.
    Ich empfehle fast den empörten Brief an den Hersteller des Stuhls vor dem Anwalt – da sind die meisten Firmen kulanter wenn sie nicht ihre Rechtsabteilung bemühen müssen und wenn nix gebrochen ist, ist das Schmerzensgeld in D meist ziemlich lächerlich (so jedenfalls meine Erfahrung).

  8. Oha, gute Besserung und so – hätte man ja bei so einem “jungen” Stuhl mal gar nicht vermutet.
    Da lobe ich mir dann doch auch meine alte Krücke, die hat schon ca. 7 Jahre drauf, hält aber noch immer – bis auf quietschen, nicht einstellbare Rückenlehne (das ging mal XD ) und kaputtgehende Räder… aber er hält! :D

  9. ach Du meine Güte

    Glück im Unglück… Wünsche Deinem Genick gute Besserung

    ich hatte ähnliches am Sonntach mit der Biergarnitur bei mir auf der Terasse… aber nur den Steiss geprellt

  10. @all: danke smile

    @macwoern: ein “Chefsessel” von igo…

    @jog: naja, einen Hersteller verklagen, der insolvent ist… bliebe nur der Händler, aber ich habe da einfach die dumme Vermutung, dass so eine Aktion mehr Arbeit und Ärger machen würde, als es wert wäre…

    @Jeriko: nein, habe ich noch nicht verscuht, werde ich auch nicht smile

    @Thorsten: nö, wäre auch gar nicht gegangen bei dem Stuhl…

    @ixy: zufrieden?

    @Frank: wie gesagt, igo…

    @Julie: selbst das wäre mir gerade zu heftig… oder anders: am iMac kann ich nicht sitzen, weil schon die 20” zu viele Kopfbewegungen erfordern (und dann noch mit Zweitdisplay)… wink

    @Taluno: bei dem zwar auch Kunststoff – aber nach einem halben Jahr “alt und zerbrechlich”?

    @g: erstmal persönlich mit dem Händler sprechen – mein Geld will ich sowieso wieder und dann mal schauen, was da an Reaktion kommt.

    @Angels Sin: in etwa so, wie mein alter Stuhl der auch noch ein 20-Euro (bzw. 40 DM) Angebot vom Aldi oder plus oder so war…

Kommentare sind geschlossen.