Die Jungs durften draussen spielen

Langsam werde ich echt zu alt für den Scheiß, wirklich. Natürlich war das Wochenende deutlich besser als der befürchtete Ablauf (bis die Entwarnung kam, mussten wir davon ausgehen, dass Andrea Ende letzter Woche wieder ins Krankenhaus gekommen wäre), aber so ein Wochenende fast ohne Schlaf schlaucht doch ganz schön…

Samstag sind wir nach Koblenz gefahren, wurden von Slick abgeholt und mitgenommen nach Nickenich. Dort spielte er mit Megabite, was wir uns schon länger mal anschauen wollten. Nach dem Auftritt, so um 4 Uhr früh sind wir dann zu dritt nach Saarbrücken gefahren, dort dann noch 4 Stunden schlafen (Slick durfte etwas länger schlafen) und dann ging es zum Café Exodus gefahren… Dort mit Haan und Meister Klampfe getroffen. Das Wetter war dann so schön, dass wir den Jungs erlaubt haben draussen zu spielen – sie haben so nett gefragt ;) Übrigens: Das Café Exodus braucht weiterhin Unterstützung, zum Beispiel Mitglieder für den Förderverein.

Ein paar Fotos von Sonntag gibt es dann auch mal – die Megabite-Fotos von Samstag sichtet Andrea noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.