Der Bodo schon wieder

Hätte ja nicht gedacht, dass der Bodo noch mal Thema wird. Aber hey, er wurde nicht aus der Piratenpartei geschmissen, also hauen wir mal kräftig auf die Piraten drauf. Jetzt bin ich natürlich voreingenommen, da so Gestalten wie Bodo oder Aaron für mich Grund waren, die Piratenpartei wieder zu verlassen, trotzdem finde ich es gut und richtig, dass er nicht raus geschmissen wurde. Warum? Ganz einfach: In dem Parteiausschlussverfahren ging es um seine Äußerungen von 2008, für die er bereits gerügt wurde. Heisst also, der von ihm abgesonderte und unerträgliche Mist wurde bereits geahndet. Es war also nur richtig, dass er deswegen nicht noch mal bestraft und aus der Partei geschmissen wurde.

So sind eben die Spielregeln, Rechtsstaat und so. Und jetzt darf man sich doch mal die Frage stellen, wie weit es mit dem Demokratieverständnis und der Rechtsstaatlichkeit von Politikern her ist, die den Piraten jetzt vorwerfen, dass sie nicht auf die bestehenden Regeln gekackt haben. Die haben zwar Recht damit, dass so jemand wie Bodo nicht bei den Piraten sein sollte und eigentlich aus der Partei geworfen gehört – aber dann nur nach den geltenden Regeln. Und wenn es eben dumm läuft – wie in diesem Fall – dann ist das dummerweise so. Aber man kann nicht einfach die Spielregeln über den Haufen schmeissen, weil es der Mehrheit gerade so in den Kram passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.