Kategorieidioten

Die Pokémon Verschwörung

Verschwörungstheorien sind ja durchaus ganz passable Unterhaltung. Manche sind lustiger, andere weniger und manche sind auch richtig gefährlich. Die Grenzen dazwischen sind fließend und es fliesst gefühlt in den letzten Monaten ganz kräftig in Richtung „gefährlich“. Aber immer fragt man sich: Wer glaubt so einen Quatsch eigentlich?  Weiterlesen

WTF? Brandstiftung ist direkte Demokratie?!

Und jedes Mal, wenn man denkt „Hey, jetzt hast du aber echt jeden dummen Spruch aus der rechten Ecke gehört“, dann kommt irgendein PEGIDiot daher und setzt nochmal einen drauf. Wer glaubt, dass die Aussagen der letzten Wochen nicht zu toppen seien: Irrtum. Dieser junge Mann hat gestern bei der PEGIDA-Demo in Dresden einen neuen Tiefpunkt gesetzt
Weiterlesen

PEGIDA: Neuer Höhepunkt

Die selbsternannten Retter des Abendlandes ohne Ahnung von den Grundwerten unserer Gesellschaft sind auch immer wieder für einen neuen Höhepunkt gut. Zumindest wenn man nach dem Brechreiz geht, der so langsam die letzte Mahlzeit die Speiseröhre nach oben befördert. Rein menschlich betrachtet handelt es sich dann doch wieder nur um einen neuen Tiefpunkt, der mal wieder beweist: Millionen Jahre Evolution, tausende Jahre menschlicher Entwicklung und hunderte Jahre Aufklärung können dann doch an ein paar Intelligenzeinzellern wirkungslos vorüber ziehenWeiterlesen

Scheiße im Herzen

Eine Abbildung des KZ Buchenwald inklusive dem „Lager-Slogan“ statt Arschgeweih auf dem Rücken? Geht’s noch? Und so in ein Schwimmbad gehen und nicht raus fliegen (Update: Okay, er ist raus geflogen, aber warum wurde nicht direkt Strafanzeige gestellt?)? Irgendwie gefällt mir die Entwicklung, die dieses Land nimmt immer weniger. Immer mehr Rassisten, Nazis, Aber-Nazis und andere rechte Arschlöcher machen sich hier breit. Sogenannte „Konservative“ liefern diesen Menschenhassern auch schön fleissig „Argumente“ und sorgen mit ihrer Hetze dafür, dass sich das Pack auch noch im Recht fühlt.
Weiterlesen

Ein Wintermarkt ist kein Weihnachtsmarkt!

Die selbsternannten Retter des Abendlandes haben offensichtlich ein Problem: Die von ihnen immer und immer wieder beschworene Islamisierung des Abendlandes will einfach nicht sichtbar werden. Da muss man schon Beispiele bemühen, die so gar nichts mit dem Islam zu tun haben: „Oh mein Gott, man soll nich mehr Negerkuss und Zigeunerschnitzel sagen!“ Ja und? Wo ist das Problem? Sprache hat sich schon immer verändert und warum soll sie nicht einfach mal ein bisschen weniger diskriminierend sein? Und dann die Winter- und Weihnachtsmärkte. Ginge es nach den Hetzern, dann dürfte es ja eigentlich keinen einzigen Weihnachtsmarkt mehr in Deutschland geben: Alle in Wintermarkt umgetauft. Klar.

Weiterlesen

Good Night White Pride!

Es gibt also eine „American Nazi Party“, Idioten und Arschlöcher gibt es halt in jedem Land. Die haben auch eine Website. Dummerweise haben die auf der Seite offenbar ein Kontaktformular mit einer kleinen Sicherheitslücke. Und so wird gerade ein Link zu deren Website rumgereicht, der diese kleine Lücke ausnutzt und die Seite deutlich verschönert. Aus sicher für jeden nachvollziehbaren Gründen gibt es hier nicht den Link, sondern nur einen Screenshot:

Bildschirmfoto 2013-11-24 um 20.22.18

 

83.000 Autofahrer sind unfassbar dumm – und einer ganz besonders!

Blitzer

Das war also dieser bundesweite „Blitz-Marathon“ und trotz etlicher Ankündigungen sind dabei 83.000 Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt worden. Werden die jetzt eigentlich auch gleich darauf getestet, ob sie überhaupt geistig in der Lage sind ein Auto zu fahren? Ernsthaft jetzt, wie blöd kann man sein?

Aber einer hat echt den Vogel abgeschossen:

In NRW hatte sich ein Autofahrer beim Innenminister beschwert, am Donnerstagmorgen 15 Minuten vor Beginn des Blitz-Marathons geblitzt worden zu sein. Dabei sei er extra früh aufgebrochen, um den Kontrollen zu entgehen.

Dem werden sie doch wenigstens den Führerschein abgenommen haben.

Foto unter CC-LIzenz von Lukas Kästner

Abendzeitung München und die Rassisten (2. Update)

Es ist wirklich erschreckend, welche Plattform die Abendzeitung München Rassisten auf ihrer Facebook-Seite gibt. Haben die keine Moderatoren oder ist es denen egal oder warum dürfen dort rassistische Kommentare aus der untersten Schublade abgesondert werden? Geht’s noch?

Anlass ist eine Meldung zu einem Asylbewerber in München, der auf einen Kran geklettert war und drohte zu springen. Es ist einfach nur zum Kotzen, was dort an Kommentaren zu lesen ist. Offensichtlich ist es diesen Menschen – die natürlich alle keine Rassisten oder Nazis sein wollen – nicht möglich, sich auch nur minimal in die Situation eines Menschen zu versetzen, der so verzweifelt ist, dass er keine andere Möglichkeit mehr sieht, als mit Selbstmord zu drohen. Im Gegenteil… Weiterlesen

Rassismus tolerieren? (Update)

Update am Ende des Beitrags…

Es gibt Tage, da schaut man sich auf Facebook um und es wird einem nur noch schlecht. Bevorzugt immer dann, wenn sich Rassisten zusammen finden und ungeniert ihre menschenverachtenden und auch volksverhetzenden Parolen in irgendwelche Kommentarbereiche absondern. So geschehen gestern bei einer HSV-Fanseite. Es beginnt mit einem Aufruf für Flüchtlinge zu spenden, die in Zelten (später Containern) am Stadion untergebracht werden. Es geht hier um Flüchtlinge, Menschen, die selbst meist gar nichts mehr besitzen, die ihre Heimat, Freunde und Familie verlassen haben, weil sie dort Angst um ihr Leben hatten. Und es wird um Kleiderspenden gebeten, um Spielzeug für die Kinder, um Hygieneartikel.

Weiterlesen

Bitte blockier mich!

Das mit der Betreuung der Online-Auftritte von J.B.O. mache ich ja jetzt schon ein paar Jahre und wenn der Herr Dohläh damals im Starclub nicht gesagt hätte, ich solle doch ’ne Fanpage für die Band machen, weil es da nix anständiges im Netz gäbe, dann wäre mir vielleicht der ganze Kram mit Musikbusiness und Musikern erspart geblieben 😉

Meistens macht das auch wirklich Spaß mit J.B.O. und deren Fans, das sind alles wirklich prima Menschen, mit denen man Spaß haben kann – aber so ein oder zwei Vollidioten pro Jahr sind da auch dabei. Ernsthafte Volldeppen, bei denen wahrscheinlich auch Schläge nicht mehr helfen würden. Aber es sind wirklich nicht viele und nur ganz wenige übertreiben es so arg, dass ich sie zum Beispiel auf der Facebook-Seite von J.B.O. temporär blockieren muss. Das sind bisher bei J.B.O. nur vier Menschen gewesen – und immerhin einer, der sich jetzt eine dauerhafte Sperre erbettelt hat.
Weiterlesen

Fundamentalisten

Bis zu einem gewissen Grad sind Fundamentalisten ja ganz amüsant, egal in welcher Geschmacksrichtung. Aber wehe, die drehen mal so richtig ab. Es gibt im Saarland eine Schonzeit für Füchse, also eine Zeit, in der diese nicht von Jägern abgeschossen werden dürfen. Das ist gut. Und es gibt das Gerücht, die Koalition aus CDU und SPD wolle diese Schonzeit abschaffen. Das ist nicht gut. Also hat Jasmin beim letzten Landesparteitag einen Programmänderungsantrag eingebracht mit dem Ziel die Beibehaltung dieser Schonzeit ins Programm aufzunehmen. Um ins Programm aufgenommen zu werden, braucht ein solcher Antrag eine 2/3 Mehrheit. Diese hat der Antrag aber nicht bekommen. Eine Stimme fehlte. Warum 1/3 + 1 anwesende stimmberechtigte Piraten nicht für den Antrag gestimmt haben weiss ich nicht. Es mag sein, dass Jäger dabei waren, die dagegen gestimmt haben, weil sie für eine Aufhebung der Schonzeit sind, andere haben sich enthalten, denn sie hätten vielleicht lieber die Forderung nach einer Ausweitung der Schonzeit im Programm gehabt und wieder andere hatten formale Bedenken. Welche Gründe auch immer, Tatsache ist nach dieser Abstimmung: Die Mehrheit der beim LPT anwesenden saarländischen Piraten ist für eine Beibehaltung der Schonzeit, aber es waren eben nicht die notwendigen 2/3 der Teilnehmer, um diese Forderung auch ins Programm aufzunehmen. Nicht optimal, aber auch nicht wirklich schlecht…

Und dann kommt ein „Qualitätsmedium“ und macht daraus die Schlagzeile, dass die Piraten für eine Abschaffung der Schonzeit gestimmt hätten. Kurz: Bullshit. Es gab nicht mal so einen Antrag auf dem LPT, es gab also gar nicht die Möglichkeit für eine Abschaffung der Schonzeit zu stimmen. Und jetzt kommen die fundamentalistischen Tierschützer… Alter Schwede und holla die Waldfee, sind da Idioten dabei. Die armen Tiere, die von solchen merkbefreiten und erkenntnisunwilligen Vollpfosten geschützt werden sollen. Tschuldigung, da wünsche ich jedem von diesen Schwachmaten „geschütztem“ Tier ein Lemming zu sein – das waren doch die Nager, die sich freiwillig von Klippen stürzen?

Die haben die Verdrehung von Tatsachen noch auf die Spitze getrieben: Die Piraten hätten die Schonzeit abgeschafft. Ah ja klar, der Landesparteitag einer Oppositionspartei schafft also mal eben schnell ein Gesetz ab, am Parlament vorbei. Ist klar. Besser noch, der Vorsitzende der Piraten (gemeint war wohl die Vorsitzende, denn bis zum LPT hatten wir noch eine Vorsitzende) habe nach 100 Tagen im Amt (hier ist wohl Jasmins Landtagsmandat gemeint) die Schonzeit abgeschafft. Noch besser, nicht die Partei, nur ein einzelnes Parteimitglied schafft Gesetze am Parlament vorbei ab. Herr, schmeiss Hirn herab – aber verdammt gut zielen bitte. Und so geht das weiter, der nächste spielt sich auf und verlangt ständig offizielle Statements – die er auch bekommt, aber konsequent ignoriert und die ganze Zeit nur was von… sorry… Tierfickern schreibt. Klar, dass auch die Forderung an die Piraten kommt, sofort die Schonzeit wieder in Kraft zu setzen… usw. usw.

Ich kenne viele echte Tierschützer. Vernünftige Menschen, denen zumindest die Grundlagen unserer repräsentativen Demokratie und der Gewaltenteilung bekannt sind, die des Lesens und Verstehens von Argumenten mächtig sind und sich auch nicht mit Händen und Füssen gegen Wissen wehren. Prima Menschen, wirklich. Und auch wenn ich in einzelnen Punkten mit ihnen nicht einer Meinung bin (viele von denen sind Vegetarier oder sogar Veganer, was einfach nix für mich ist und ich habe wirklich intensiv darüber nachgedacht und es auch zeitweise versucht mich nur noch vegetarisch zu ernähren), so kann man mit denen vernünftig reden. Aber diese fundamentalistischen Tierschützer aus der Abteilung „hirnbefreites Rumschreien“… nee, echt nicht. Keine Ahnung woran das liegt, vielleicht an der Ernährung, zu wenig Sex, Kindheitstrauma, weil immer andere mit der roten Schaufel schaufeln durften?

Eine Bitte an die echten Tierschützer, die auch etwas erreichen wollen: Haltet Euch doch bitte nicht raus, wenn solche Idioten Euer Anliegen mit ihrer Dummheit und Ignoranz kaputt machen.

 

Ach noch was, die Piratenfraktion hat einen Antrag für einen Landestierschutzbeauftragten in den Landtag eingebracht, an dem auch schon länger und intensiv gearbeitet wurde (ich kenne zufällig die damit betraute wissenschaftliche Referentin recht gut). Jaja, diese bösen Piraten, welche Gemeinheit gegen die armen Tiere sie damit wohl wieder im Schilde führen…

(Wer Sarkasmus findet, der darf sich daraus einen Aschenbecher oder eine Kaffeetasse töpfern, viel Spass)

Ich bin stolz auf mich

Habe es heute tatsächlich geschafft eine sehr unangenehme Mail an eine mir mindestens so unangenehme Person zu schreiben und ich konnte der Versuchung widerstehen, die Mail mit „Und nun geh bitte sterben und wegen mir musst Du Dir damit nicht viel Zeit lassen“ zu beenden… Einfach war es aber nicht!

© 2017 Dobschat

Theme von Anders Norén↑ ↑