KategorieDobschat

Seit 2002 heißt das hier „Bloggen“

Ich schreibe ja durchaus schon länger Zeug ins Internet. Sehr viel länger, als es „Bloggen“ genannt wurde. Anfangs tat ich es tatsächlich „zu Fuß“. Mit BBEdit hatte ich jede einzelne HTML-Seite auf dobschat.de liebevoll (mehr oder weniger) von Hand gebastelt. Das wurde mit der passenden Software dann natürlich leichter…
Weiterlesen

SaarCamp: Digitale Gesellschaft

Das SaarCamp hat dieses Jahr wieder ein Blog und macht gleich mal eine Blogparade. Das Thema: Was bedeutet „digitale Gesellschaft“ für euch? Also eine Frage aus der Kategorie „da kann man unfassbar viel zu schreiben“. Ich versuche mich trotzdem kurz zu fassen, schließlich schreibe ich irgendwie ja ständig über das Thema bei Mobile Geeks.

Weiterlesen

InterCity Hotel Hamburg Hauptbahnhof: WLAN? Nein, eine Zumutung!

Ich verbringe einen nicht ganz kleinen Teil meines Lebens inzwischen in Hotelzimmern. Dabei ist es nicht anders, als mit der Bahn: Meistens passt es, aber wenn es mal schief läuft, dann so richtig. So auch im InterCity Hotel Hamburg Hauptbahnhof. Wenn aber zu „es klappt nicht ganz“ noch Mitarbeiter dazu kommen, die sich für die Lösung des Problems ungefähr so gar nicht interessieren und man sich als Gast schlicht und ergreifend verarscht fühlt…

Weiterlesen

Das Urteil ist da

In der „Dobschat hat das A-Wort gesagt“-Klage ist nun das Urteil da. Leider habe ich gerade nicht so viel Zeit, um das ausführlich zu kommentieren, daher nur die Kurzzusammenfassung von mir (also ohne jeden Anspruch auf irgendwas, schon gar nicht darauf, dass ich alles 100%ig juristisch korrekt wiedergebe):
Weiterlesen

Die Berlin-Bacon-Burger-King-Verschwörung

Ich esse ja nicht mehr so oft bei Burger King. Da hat jetzt nichts mit dem Skandal rund um nicht ganz optimal geführte Filialen zu tun, sondern einfach damit, dass ich nicht durch die halbe Stadt fahren will, um mir so einen Fast-Burger ins Gesicht zu drücken. Und seit der Burger am Hauptbahnhof in Saarbrücken einem KFC gewichen ist… Aber wenn ich mal in Nürnberg oder Berlin bin, dann ist es fast schon Tradition, dass ich mir kurz vor der Abfahrt noch ein Big King (oder Big King XXL, je nach Schwere des Hungergefühls und Länge der anstehenden Fahrt) Menü mit Bacon hole.

Weiterlesen

Hey Vodafone (Kabel Deutschland), lasst mich in Ruhe!

Kabel Deutschland hat mich schon immer ziemlich genervt. Einmal Digitalkabelkunde gewesen und einmal Internet per Kabel angefragt (weil die Telekom meinte, 3.000er DSL würde reichen, da schaut man sich schon mal nach Alternativen um) und seitdem ständig mit Werbepost bombardiert. Auch nachdem ich das Digitalkabelangebot gekündigt hatte, weil ich es eh nicht wirklich nutzen konnte (ich habe doch keine Zeit) und wollte. Aber gut, das Zeug ging direkt ins Altpapier und gut ist. Dann kamen die Anrufe, immer und immer wieder. Internet per Kabel Deutschland wäre doch so toll, Internet viel schneller und billiger als bei der Telekom…  Weiterlesen

Amtlich: Ich bin alt – jetzt wirklich

Graue Haare? Kein Problem, die paar auf dem Kopf fallen nicht auf und graue Haare an anderen Stellen zählen nicht. Nicht mehr so fit wie früher? Ach was, ich hatte es nie mit Sport, weiß doch jeder.  Nein, es sind wieder mal meine Augen
Weiterlesen

Überraschende Hete

Irgendwie ist es ja lustig, aber auch traurig. Im Zusammenhang mit der Klage gegen mich, wurde mir von verschiedenen Menschen gesagt, dass sie überrascht wären, dass ich mich da wegen homophober Aussagen so weit aus dem Fenster gelehnt hätte. Schließlich wäre ich ja nicht davon betroffen. Ob ich denn besonders viele homosexuelle Freunde hätte oder wie das käme, dass ich mich über homophobe Kackscheiße so aufrege, meine Fresse nicht halten kann und so deutlich dagegen rede.  Weiterlesen

Update zum Update zur „Dobschat hat Arschloch gesagt“-Klage

Da ich gefragt wurde, was denn nun eigentlich bei der Klage des früheren Politikers raus gekommen ist, der sich beleidigt fühlt, weil ich ihn Arschloch genannt hatte, obwohl ich doch ausdrücklich dazu geschrieben hatte, dass ich ihn damit nicht beleidigen wolle. Am 29. Februar sollte es dazu ja ein schriftliches Urteil geben, das gab es aber nicht. Warum?  Weiterlesen

Keine Verhandlung am Montag

Eben habe ich erfahren, dass das die Sache mit der angeblichen Beleidigung nun in einem schriftlichen Verfahren verhandelt wird. Das ist einerseits natürlich erfreulich, da ich mit meiner Zeit natürlich besseres anfangen kann, als im Gericht zu sitzen, andererseits natürlich schade, denn es hätte mich schon interessiert, wie Hans-Peter seine Ansicht im realen Leben begründen würde. Wer also diese Verhandlung anschauen wollte: Wird leider nichts. Am 29.02. soll dann die Entscheidung verkündet werden. Mal schauen, wie es ausgeht…

Kindheitstraum

Angenommen, ich könnte heute mit meinem 10-jährigen Ich sprechen. Was würde ich ihm sagen?  Weiterlesen

Manchmal ist Piwik lustig

Streng genommen natürlich nicht Piwik, sondern manche Suchbegriffe, die Menschen in dieses Weblog hier führen 🙂

Weiterlesen

© 2017 Dobschat

Theme von Anders Norén↑ ↑