Blogging-Software Desk

Blogging-Software Desk

Ist schon eine ganze Weile her, dass ich Desktop-Software zum Bloggen verwendet habe. So eine kostenlose Lizenz von Desk kommt da gerade recht, es mal wieder zu ändern. Normalerweise tippe ich meine Beiträge – wenn ich sie nicht direkt online im Browser tippe – im Texteditor vor, aber Desk macht sich für diese spezielle Aufgabe spontan ganz gut.Blogging-Software Desk

Vorne weg: Desk gibt es für Mac OS X, wer also eine Software für Windows oder Linux sucht, der sucht bitte weiter ;) Zu haben ist Desk für 26,99 Euro im Mac App Store. Das mag spontan etwas teuer erscheinen, für eine Software, mit der man ein Blog füttert, dessen Software kostenlos ist. Kann man so sehen, aber wer viel und häufig bloggt und das womöglich noch in verschiedenen Weblogs, der wird ganz froh darum sein, eine App zu haben, in der man sich ausschließlich auf das Schreiben konzentrieren kann. Jedes Weblog hat ja unterschiedliche PlugIns und Zeug, was man vor dem Posten noch beachten muss. Mit Desk kann man einfach erstmal den Text schreiben, ohne Ablenkung und am Ende packt man ihn ins WordPress-Backend und kümmert sich dort um den Rest – oder man veröffentlicht direkt aus Desk raus. Übrigens wird nicht nur WordPress unterstützt, sondern auch Tumblr, Blogger, Typepad, Movable Type, Squarespace und Facebook – „and more to come soon“.

Blogging-Software Desk

Formatiert wird entweder direkt durch Eingabe von Markdown-Code, per Kontext-Menü (welches automatisch geöffnetwird, wenn man Text markiert) oder eben die vom Mac bekannten Tastatur-Shortcodes. Schön simpel. Wie die ganze App. Die lokal erstellten Beiträge können natürlich per iCloud zwischen verschiedenen Macs synchronisiert werden, alternativ kann man die natpürlich auch in irgendeinem per BitTorrent Sync, OneDrive, Dropbox… synchronisierten Verzeichnis ablegen. Bilder werden einfach per Drag’n’Drop hinzugefügt und lassen sich direkt im Editor bearbeiten, Videos werden per oEmbed eingefügt. Und natürlich kann man beim Posten auch ein Artikelbild festlegen.

Blogging-Software Desk

Und es ist wirklich schön einfach: Ein – wenn man die Vorschau aktiviert zwei – offenes Fenster in das man einfach rein schreibt und die Bilder kippt, keine umfangreichen Menüleisten, keine Icons, nix blinkt, alles ganz einfach. Es ist wirklich perfekt, um sich ganz alleine auf das Schreiben zu konzentrieren. Vor allem im Fullscreen-Modus, zumindest auf dem MacBook, auf einem 27“ iMac ist das eher nicht so hilfreich.

Kurz und schmerzlos: Feine kleine App, wer viel schreibt und online auf den unterstützen Plattformen unterwegs ist, der kann damit sicher viel Freude haben. Zumindest ich werde bei Desk bleiben und vielleicht auch hier in Zukunft wieder etwas mehr schreiben, tut mir leid :)

Ähnliche Artikel

Wider den SPAM Missi kämpft auch gegen SPAM. Bei mir hier ist SPAM kein wirklich grosses Problem mehr. Die Blacklist von pmachine.com zusammen mit dem Zufallsan...
Reich, schön und berühmt So, nachdem ich erfahren habe, dass die Relevanz von Blogs ja eigentlich nicht objektiv messbar ist, weil Relevanz ja subjektiv ist, werde ich nun erf...
Es wird besser Ja, der Herr korrupt befindet sich auf dem Weg der Besserung. Wenn selbst der Blogger aus der Mac Hell zur guten Seite der Macht wechselt, dann besteh...

5 Antworten zu “Blogging-Software Desk”

  1. Hi Carsten,
    finde ich ganz toll und deshalb danke für den Beitrag. Werde ich mir umgehend zulegen, denn es erleichtert das Schreiben höchstwahrscheinlich auch mir :-)

    Beste Grüße und ausreichend Worte zum bloggen
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.