Bilder optimieren und Warnung vor ImageOptim

Bilder optimieren und Warnung vor ImageOptim

Wie man Bilder für’s Web optimiert sollte inzwischen bekannt sein, aber speziell für WordPress gibt es da drüben noch mal eine nette Zusammenfassung, die auch einige PlugIns auflistet, die den Job erleichtern. Ich persönlich habe mir angewöhnt selbst in der größten Eile die Bilder vor dem Upload noch durch ImageOptim laufen zu lassen. Ein großartiges Tool!

Moment, und was soll dann die Warnung in der Überschrift? Nun, ImageOptim ist eigentlich nur ein Paket aus grafischer Oberfläche für den Mac und ein paar Kommandozeilen-Tools und ist vor allem Open Source und kostenlos. Jetzt hat aber so ein ganz ein Schlauer dieses – und wie es aussieht auch andere quelloffene Tools – genommen, selbst kompiliert und bietet das dann im App Store für Kohle an. Man sollte meinen, dass so was von Apple direkt unterbunden wird, aber scheinbar ist dem nicht so. Daher: ImageOptim ist ein großartiges Tool für den Mac, aber holt Euch das Original und lasst nicht einen Betrüger (und Apple) Geld damit verdienen. Das muss wirklich nicht sein.

Ähnliche Artikel

Fieser Bug im WordPress-PlugIn Social Social ist ein echt praktisches PlugIn, hat aber einen verdammt fiesen Bug. Was Social macht: Es postet neue WordPress-Artikel zu Facebook und Twitter...
Post Forking für WordPress Coole Idee: Was bei Open Source Software schon lange üblich ist, macht dieses PlugIn für Artikel in WordPress möglich, zumindest im Ansatz. Man kann h...
Tschüss Populis… Tja, das war es dann mit der Blogvermaktung durch Populis… Hallo liebe Publisher, wie Ihr bestimmt bemerkt habt, hatten wir in der letzten Zei...

4 Antworten zu “Bilder optimieren und Warnung vor ImageOptim”

  1. Habe mir das Programm gerade runtergladen. Aber ich kann einfach keiner Bilder da reinziehen. Am Symbol des Bildes erscheint das grüne Pluszeichen, so als ob alles in Ordnung wäre. Aber sobald ich es dann loslasse, passiert – nichts.
    Woran könnte das liegen?
    Meine OS X Version ist 10.8.5

    1. Hast Du schon mal versucht das Programm einfach zu starten? Tut es dann? Gab es in 10.8 schon die Option nur den Start von Programmen aus dem App Store zu erlauben (bin mir da gerade nicht sicher), das würde ich als erstes mal prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.