Überleben im Saarland

Diesen Ratgeber hätte ich im Juli brauchen können ;)

nd jetzt stehst Du hier im Saarland und fragst Dich: Warum?

[…] Oder Du freundest Dich mit dieser netten Spezies Mensch an, gehst nach drei Monaten zum ersten Mal zu einem von ihnen Schwenkbraten grillen, verschiebst Deinen Besuch bei Mama, um das Dorffest nicht zu verpassen, und irgendwann merkst du, dass es Dich ärgert, wenn Deine Verwandten über das Saarland lästern.

Spätestens dann ist es Zeit zu gehen – oder für immer hier zu bleiben…

Okay, es ist zu spät für mich… ich “muss” wohl bleiben… ;)

Ähnliche Artikel

SaarbloggerCon 1.2006? Andreas startet auch mal einen Aufruf. Andrea und ich sind auf jeden Fall dabei…
Zuverlässig, aber schmerzhaft So ein Wadenkrampf ist wirklich eine zuverlässige Methode wach zu werden. Lässt sich nur zeitlich so schlecht steuern…
DHTML-Arkanoid Gefunden im F - Log - GE: DHTML-Arkanoid - läuft leider nicht mit Safari, aber mit Firefox :D