funktional kaputt

Nein, es ist ja nicht so, als hätte ich es nicht schon längst gesagt… doch, habe ich. Natürlich wird die Telekom rechtzeitig vor 2016 dafür sorgen, dass alle (oder zumindest fast) Altkunden neue Verträge bekommen, in denen dann die Drosselung drin steht. Und Jens erklärt jetzt, wie die Telekom das macht und Casi fasst das zusammen:

Wie der Pottblogger Jens berichtet, sind lediglich die Altkunden mit IP-Technologie nicht von den neuen Tarifen betroffen – das wären eine Million Kunden von insgesamt 12 Millionen Breitband-Kunden! Für alle anderen Altkunden wird man nach und nach – bis zum Jahre 2016 – den Anschluss auch auf die IP-Technologie umstellen und diese Umstellung wird faktisch als Neuvertrag gehandelt!

Ist das nicht schön? Tja Telekom, es schmerzt zwar schon ein wenig, schließlich habt ihr an allen Ecken und Enden WLAN-Hotspots stehen und das war schon immer ganz praktisch und so. Aber wisst ihr was? Bevor ich euch auch nur noch einen einzigen Euro mehr als aufgrund der aktuellen Vertragslaufzeiten notwendig in  den Rachen schmeisse, werde ich in Zukunft im schlimmsten Fall unterwegs im ICE einfach wieder mehr offline arbeiten. Lieber verzichte ich auf Komfort und Bequemlichkeit, als eure Kundenverarsche mit meinem Geld weiter zu unterstützen. Mag sein, dass andere Mobilfunk-Telkos keine so gute Netzabdeckung haben, LTE dort mit dem iPad nicht läuft, diese kaum oder keine WLAN-Hotspots betreiben, weniger Traffic in den Mobilfunktarifen drin ist usw. – es ist mir inzwischen egal und ich habe euch einfach nur noch satt.