An die Wand geworfen

An die Wand geworfen

Ich lese ja kaum noch Bücher auf Papier, einfach weil die im Vergleich zu eBooks so unhandlich sind und ich ziemlich viel Zeit in vollen Zügen genieße ;) Aber kurz vor dem Start zu meinem Umzug gab mir eine tödliche Männergrippe die Gelegenheit, endlich mal das Buch „An die Wand geworfen“ zu lesen, welches ich in Papierform von den Autoren bekam.

Wobei „lesen“ fast schon ein wenig viel gesagt ist, denn das Buch beinhaltet eine Sammlung von PowerPoint-Präsentationen. Es ist ja nicht so, dass man unbedingt noch mehr PowerPoint-Präsentationen bräuchte, schließlich werden jeden Tag weltweit wohl Millionen von Präsentationen vorgeführt…

Aber eben nicht solche: Wie würde die Bergpredigt aussehen, wenn Jesus sie mit PowerPoint gebaut hätte? Oder wie sähe die berühmte „I have a dream“-Rede von Martin Luther King in Form einiger Folien aus? Paartherapie per PowerPoint? Geht auch! Und der Nachwuchs: Lilli versucht per PowerPoint ihre Eltern davon zu überzeugen, mehr Eis zu bekommen. Bei dieser Vorstellung mag sich der eine oder andere vielleicht überlegen, ob quengelnde, weinende oder gar brüllende 8jährige wirklich so schlimm sind ;)

Auch Weihnachtsmann, Merkel und Hippies sind dabei und noch viel mehr. Ich habe mit tatsächlich – soweit es die beinahe tödliche Krankheit erlaubte – köstlich amüsiert. Und eigentlich hätte ich diesen Blogbeitrag über das Buch wohl auch in Form von ein paar Folien abliefern sollen, aber so gut, wie die Autoren Gerriet Danz und Tim Wilberg hätte ich das eh nicht hinbekommen. Übrigens: Gegen die eMail-Adresse gibt es auf der Website zum Buch noch kostenloses Bonusmaterial.

Fazit: Es gibt wahrscheinlich nichts, was man nicht in PowerPoint-Präsentationen quetschen könnte und wenn die üblichen PowerPoint-Vorträge nur halb so amüsant wären, wir die in diesem Buch, dann wäre die Welt wirklich ein besserer Ort…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.