Aber sonst geht es der Merkel gut?

Aber sonst geht es der Merkel gut?

Halten wir fest: Den Vergleich der NSA-Schnüffelei mit der Stasi hält Frau Merkel für eine unzulässige Verharmlosung der DDR. Nun, im Vergleich zu Millionen von gleichzeitig abgehörten Gesprächen sind die 40 oder 50 Gespräche, die man bei der Stasi parallel abhören konnte auch wirklich harmlos. Ach und bei dem ganzen Thema möchte sie doch bitte, dass man die besondere Beziehung zu den USA berücksichtigt. Ach so, ist klar, wegen dieser besonderen Beziehung müssen wir bitte die Fresse halten, uns unter Generalverdacht stellen und ausspionieren lassen? Ist das so in etwa gemeint? Außerdem war die Wiedervereinigung ja ein riesiger Vertrauensvorschuss der USA gegenüber Deutschland, da ist schon klar, dass die hier ein bisschen drauf schauen, was wir so machen. Ist logisch.

Eigentlich halte ich ja nicht viel von diesen „Unsere Politiker sind alle bezahlte Schauspieler der USA und dürfen nichts ohne Okay aus Washington tun“-Verschwörungstheorien, aber nach solchen Aussagen kann ich gut nachvollziehen, wie man auf so einen Gedanken kommt. Hallo Frau Merkel, unsere amerikanischen und britischen Freunde spionieren uns aus, die Bürger, die Unternehmen, die Behörden, ja sogar sie ganz persönlich. Die führen sich auf, als gehörte ihnen alles, was irgendjemand irgendwann mal ins Internet pupst. Und Sie sehen das so mal ganz locker, easy, ist ja eine besondere Beziehung und so. Ungefähr so wie die Beziehung zwischen Arsch und Klopapier? Oder was? Aber Sie bringen es ja nicht mal fertig Spionage auch Spionage zu nennen, selbst wenn es offensichtlich Spionage ist. Warum? Hat Obama Ihnen sonst mit Liebesentzug gedroht? Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Die spionieren uns aus in einem Umfang, von dem die Stasi nur träumen konnte (und selbst die Träume haben die sich wahrscheinlich verkniffen, weil dieser Umfang damals sogar in einem Traum unrealistisch war) und sie tun das mit einem Schulterzucken ab. Von wegen man braucht halt Nachrichtendienste und die Sicherheit und die besondere Beziehung und überhaupt so…

Un-fucking-fassbar!

4 Antworten zu “Aber sonst geht es der Merkel gut?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.