2 Klicks für Datenschutz und so…

Habe dann mal das PlugIn WP socialshareprivacy hier installiert – als Test, bevor ich dieses oder das PlugIn 2 Click Social Media Buttons auch auf den anderen WordPress-Sites einbaue, die ich so unter der Fuchtel habe. Basieren beide auf der Lösung von Heise, was aber auch sofort sichtbar ist. Über den Sinn und Unsinn des ganzen Winds, der da gerade um Facebook gemacht wird mag ich gar nix sagen, das würde eine längere Geschichte werden und ich habe doch keine Zeit ;)

Aktuelle Nachteile beider Lösungen sind übrigens: Es kann nur auf der Artikel-Seite, aber nicht in Listen „geliket“ werden, die Optik lässt sich nicht ohne weiteres anpassen und zum Beispiel flattr dürfte wegen mir gerne noch mit rein in die Lösung.

RelatedPost

5 Antworten zu “2 Klicks für Datenschutz und so…”

  1. Nette Lösung. Ich habe auf dem neuen Blog noch gar keine Social-Plugins installiert, weil mir diese Pseudo-Diskussion gehörig auf den Zeiger geht und der Meinung bin, dass ein kleiner Blog an sich keine mehrseitige AGBs mit zig Bestimmungen braucht, um sich gegen jede Eventualität abzusichern. Ob die ULD S-H mit ihrem Alleingang durchkommt, steht ja auch noch in den Sternen. Vielleicht braucht man ja doch bald per Default den Medienanwalt. ;)

  2. Naja, die Likes bringen halt – nicht hier – doch einiges an Besuchern. Bei einigen Projekten will ich nicht darauf verzichten… und das hier ist nun mal mein Testfeld… ansonsten könnte ich hier auch prima drauf verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.